Michelin verlängert Partnerschaft mit dem WWF

Freitag, 2 August, 2019 - 10:00
Michelin kooperiert weitere vier Jahre mit dem WWF. Bildquelle: Michelin.

Die Partnerschaft zwischen Michelin und dem World Wide Fund For Nature (WWF) besteht seit 2015. Gemeinsam wurde unter anderem ein Plan zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Kautschukplantagen entwickelt, mit dem die Abholzung tropischer Regenwälder verhindert werden soll. Die Kooperation wird nun um weitere vier Jahre verlängert.

„Die weltumspannende Partnerschaft mit dem WWF ermöglicht es uns, noch schneller und intensiver auf wichtige Herausforderungen wie den Schutz der tropischen Wälder und der Artenvielfalt einzugehen. Die Ergebnisse, die wir seit 2015 erreicht haben, sind sehr ermutigend“, erklärt Hélène Paul, Michelin Group Purchasing Director.

Neben der nachhaltigeren Kautschukgewinnung arbeiten der WWF und Michelin bei weiteren Projekten zur CO2-Reduzierung, zur Wiederaufforstung und zur Ausweisung von Schutzgebieten für Elefanten auf Sumatra zusammen. Dem Beispiel von Michelin und dem WWF sind auch andere Unternehmen gefolgt. So verzeichnete die im März 2019 gegründete globale Plattform für nachhaltigen Naturkautschuk bereits 39 weitere Beitritte.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der robuste MICHELIN CrossGrip eignet sich sowohl für kleine Traktoren und Radlader als auch Teleskoplader und Baggerlader.

    Michelin präsentiert auf der 3. Winzer-Service Messe in Karlsruhe sein Angebot an bodenschonenden Reifen für Landwirtschaftsfahrzeuge. Zu den Highlights am Stand gehörent der Michelin CrossGrip, der MultiBib und der XP27.

  • Michelin zeigt auf der Agritechnica sein AgroPressure-System, mit dem sich digital der optimale Reifendruck ermitteln lässt. Bildquelle: Michelin.erungen für optimalen landwirtschaftlichen Ertrag erfüllt.

    Bodenschonende Feldarbeit ist für Landwirte essenziell. Auf der Agritechnica präsentiert Michelin mit AgroPressure ein System, mit dem sich digital der optimale Reifendruck ermitteln lässt, sodass die Beeinträchtigung des Bodens möglichst gering gehalten wird.

  • Mario Bagheri, Director Sales & Marketing bei Alcar Wheels und der RB Leipzig-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff verkündeten die Partnerschaft zwischen AEZ und RB Leipzig. Bildquelle: Alcar.

    Rechtzeitig zum Start der Rückrunde haben RB Leipzig und AEZ ihre neue Partnerschaft bekanntgegeben. Die zur Alcar Gruppe gehörende Felgenmarke AEZ fungiert ab sofort als „Official Partner“ des Bundesliga-Herbstmeisters. Die Partnerschaft beinhaltet die Nutzung von Logo- und Namensrechten, LED-Bandenwerbung in der Red Bull Arena, Hospitality-Leistungen sowie Social-Media-Kommunikation.

  • Steffen Hess, Gebietsverkaufsleiter Nutzfahrzeugreifen, Michelin, Volker Nuss, Geschäftsführender Gesellschafter, Spedition Nuss und Wolfgang Weynand, Leiter Logistik Europa Nord, Michelin (v. l.) freuen sich über den nachhaltigeren Transport. Bildquelle: Michelin.

    Michelin und die Spedition Nuss wollen gemeinsam den CO2-Ausstoß beim Transport von Leicht-Lkw-Reifen reduzieren. Dafür wurden nun vier neue Trailer mit größerem Ladevolumen angeschafft, mit denen sich laut Unternehmensangaben mehrere hundert Fahrten einsparen lassen. Die Spedition Nuss will die neuen Trailer bereits ab Januar 2020 einsetzen.