Michelin sucht „Super Racer 2017“

Donnerstag, 20 April, 2017 - 14:30
Vom Rennsimulator auf die Rennstrecke: Michelin sucht den „Super Racer 2017“.

Zusammen mit den Zeitschriften auto motor und sport, sport auto und MOTORSPORT aktuell sowie dem Unternehmen upgraded sucht Michelin den „SUPER RACER 2017“. Im Rahmen verschiedener Messen und Veranstaltungen rund um das Thema Mobilität und Motorsport haben Besucher deutschlandweit die Möglichkeit, am Rennsimulator „upracer“ ihr Können unter Beweis zu stellen.

Auf die Schnellsten wartet ein exklusives Bootcamp. Anschließend kämpfen die drei Finalisten in einem echten Rennauto um den Titel und einen Fahrerplatz bei der Langstreckenmeisterschaft VLN/RCN im Team Teichmann Racing. Die Aktion startet auf der i-Mobility vom 20. bis 23. April in Stuttgart. Weitere Termine sind bei der Tuning World Bodensee vom 28. April bis 01. Mai, bei den sport auto High Performance Days am Hockenheimring vom 14. bis 16. Juli und den sport auto Perfektionstrainings auf dem Nürburgring am 04. und 05. Juli sowie 28. und 29. September. Darüber hinaus können Besucher der SimRacing Expo und GT500 vom 16. bis 17. September am Nürburgring in das Cockpit des Rennsimulators steigen und ihre Fähigkeiten zeigen. Die letzte Gelegenheit ist schließlich bei der Essen Motor Show vom 02. bis 10. Dezember 2017 in Essen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Simone Loosemann, Leiterin Marketing Nutzfahrzeugreifen, Deutschland, Österreich und Schweiz bei der Preisübergabe „TopPerformer 2017“ von Autoflotte in Frankfurt am Main.

    Die Fachzeitschrift „Autoflotte“ hat die Preise „TopPerformer 2017“ vergeben. Die Pneuhage Reifendienste erreichten bei der Image-Umfrage der Zeitschrift erneut Platz eins in der Kategorie „Reifenservice“. Auf Platz zwei und drei folgten Point S und Premio. Michelin wurde ebenfalls "TopPerformer 2017".

  • Bei der Spendenübergabe: (v. l.n.r.) Anna Horstmann, Michelin Personalreferentin/Koordination Sport- und Hobbygruppen, Hans-Peter Klein von Klara, Joachim Frank, Radclub Michelin, Pitt Elben, ebenfalls von Klara, Andreas Kropp, Radclub Michelin, und Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck.

    Im Dezember 2017 und Januar 2018 übergab Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck mit Vertretern der Sport- und Hobbygruppen des Reifenherstellers insgesamt 4.700 Euro an mehrere Einrichtungen in der Region Bad Kreuznach. Etwas mehr als die Hälfte davon sind Spenden, die die Mitglieder des Werk-Chors Michelin, des Radclubs Michelin und des Michelin Seniorenclubs bei ihren Veranstaltungen gesammelt hatten.

  • Auf den kommenden vier Motorradmessen, auf denen Michelin Präsenz zeigen wird, stellt das Unternehmen seine beiden Reifen Road 5 und Power RS in den Mittelpunkt der Messeauftritte.

    Michelin wird im Februar und März auf vier Motorradmessen Präsenz zeigen. Als Highlights kündigt das Unternehmen den neuen Michelin Road 5 und den Power RS an. Mit dem neuen Sport-Touring-Reifen Michelin Road 5 präsentiert der Reifenhersteller den Nachfolger des mit 1,5 Millionen verkauften Exemplaren Pilot Road 4.

  • Michelin solutions bietet neue Services für das Flottenmanagement an.

    Michelin solutions präsentierte auf der Fachmesse Solutrans 2017 in Lyon vier neue digitale Anwendungen. MyBestRoute, MyInspection, MyTraining und MyRoadChallenge sind die Servicemodule, die mit maßgeschneiderten Lösungen Fahrer und Manager im Logistikalltag unterstützen sollen.