Messen

Tokyo Motor Show 2017: Falken präsentiert Tokyo Connected Lab

Falken war bereits auf der Tokyo Motor Show 2015 vertreten.

Am 25. Oktober öffnet die Tokyo Motor Show 2017 ihre Tore. Die Reifenmarke Falken präsentiert als offizieller Sponsor in diesem Rahmen das Tokyo Connected Lab: Eine Sonderausstellung, die sich kulturellen und sozialen Aspekten der automobilen Revolution widmet und die vernetzte Zukunft auf interaktive Weise hautnah erleben lässt.

Rubrik: 

Bohnenkamp mit Radial-Reifen für ORT-Bereich auf NordBau

Der Bohnenkamp-Stand auf der NordBau.

Die NordBau in Neumünster gilt als die größte Kompaktmesse für das Bauen Nordeuropas. Dieses Jahr stellte die Bohnenkamp AG ihr EM-Reifenprogramm der Partnermarke BKT vor. Im Mittelpunkt standen der neue BKT-Recycling-Reifen BK Loader 53 sowie das Programm der BKT Earthmax-Serie.

Rubrik: 

Essen Motor Show: Hankook, Continental und Toyo sind dabei

Toyo Tires, Continental und Hankook sind auch dieses Jahr auf der Essen Motor Show.

Die Essen Motor Show feiert dieses Jahr Jubiläum. Bereits zum 50. Mal findet das PS-Festival statt. Jüngst haben der Reifenhersteller Hankook sowie die Automobilhersteller Lada und Porsche ihre Auftritte vom 2. bis 10. Dezember (1. Dezember: Preview Day) in der Messe Essen bestätigt.

Rubrik: 



Vipal Rubber auf der IANA

Vipal Rubber zeigt auf der IANA Intermodal Expo die Lauffläche R159HS.

Vipal Rubber stellt derzeit auf der IANA Intermodal Expo in Long Beach, California, USA, aus. Damit zeigt das Unternehmen bereits zum dritten Mal in Folge auf der Messe Präsenz. Zu sehen sind die Profile R159HS und RZL30.

Rubrik: 

Highlights zum IAA-Messestart

Reifenkonzepte sind unter anderem am Michelin-Stand zu sehen.

Die 67. IAA Pkw in Frankfurt/ Main hat begonnen. Bis zum 24. September 2017 können sich die Besucher über aktuelle Trends der Branche und Produktneuheiten informieren. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), spricht von 228 Weltpremieren. Wer jedoch die Messe aus den Jahren zuvor kennt, bemerkt das Fernbleiben einiger großer Automobil- und Reifenhersteller.

Rubrik: 

Hankook präsentiert „Ball Pin Tyre“

Der Hankook „Ball Pin Tyre“ wird auf der IAA am Hankook Stand zu sehen sein.

Hankook stellt auf der IAA in Frankfurt im Rahmen seiner Kampagne „The Next Driving Lab“ den um 360 Grad drehbaren „Ball Pin Tyre“ vor. Mit dem Projekt präsentiert das Unternehmen eine fortschrittliche Technologie, die ein futuristisches Fahrerlebnis bietet. Die Kampagne wurde 2013 ins Leben gerufen.

Rubrik: 

IAA: Michelin kündigt Produktneuheiten an

Das Michelin Visionary Concept, eine Reifenstudie mit möglichen Techniken der Zukunft, ist auf der IAA zu sehen.

Auf der 67. IAA in Frankfurt feiert die Rad-Reifenstudie „Michelin Visionary Concept“ ihre Europapremiere. Darüber hinaus stehen die „Long Lasting Performance Strategie“ sowie die jüngste Gemeinschaftsentwicklung mit Maxion Wheels und zahlreiche Produktneuheiten bei Michelin im Mittelpunkt des Messeauftritts.

Rubrik: 

GTÜ stellt mobilen Prüfmittel-Service für Kfz-Betriebe vor

Die GTÜ informiert auf der IAA unter anderem über die Wertgutachten für Oldtimer nach „System GTÜ“.

Vom 14. bis zum 24.09.2017 wird neben der KÜS in Halle 4.0, Stand D12, TÜV SÜD (8.0, D04) und Dekra (8.0 D33) auch die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung auf der IAA in Frankfurt am Main ausstellen. Unter dem Motto „Freundlich, kompetent, zuverlässig“ präsentiert sich die GTÜ in der Messe Frankfurt in Halle 8, Stand F30, und gibt Informationen und Tipps rund um die amtliche Hauptuntersuchung (HU) und die Fahrzeugsicherheit.

Rubrik: 

Borbet kündigt Weltpremiere auf IAA an

Borbet stellt erneut auf der IAA in der Messe Frankfurt aus.

Borbet wird auch dieses Jahr auf der IAA in Frankfurt ausstellen. Dann findet auch das „A Rad Jubiläumsjahr“ seinen Höhepunkt. In Halle 4.0, Stand C08, wird Borbet außerdem die FlowForming Neuheit BY vorstellen. Darüber hinaus kündigt der Räderhersteller eine Weltpremiere an.

Rubrik: 

Salon-Plakat 2018 vorgestellt

Das Salon-Plakat 2018 wurde den Komitee-Mitgliedern anlässlich der traditionellen „Kick-Off-Sitzung“ vorgestellt.

Im Rahmen der Komitee-Sitzung der Geneva International Motor Show (8. – 18. März 2018 im Palexpo) wurde das Plakat zur 88. Veranstaltung vorgestellt. Es gibt den Blick frei auf die Seitenansicht eines rassigen Sportautos. „Der Bolide steht für die Dynamik unserer Aussteller. Sie zeigen alljährlich weit über hundert Neuheiten in den Bereichen Technologie, Design, Sicherheit und Komfort. Ausserdem darf der Genfer Salon traditionell auch auf die Teilnahme von zahlreichen Kleinserienherstellern zählen. Der Automobilsalon 2018 wird da keine Ausnahmen sein“, so Salon-Generaldirektor André Hefti.

Rubrik: 

Seiten