Markteinführung der Reifenlinie Conti CoachRegio

Mittwoch, 8 Januar, 2020 - 12:30
Der Conti CoachRegio ist eine neue Reifenlinie für Überlandbusse.

Der Conti CoachRegio ist eine neue Reifenlinie für Überlandbusse. Das neue Design erfüllt laut Continental-Angaben die Anforderungen von Busflotten, die im Kurzstrecken- und Überlandverkehr verkehren. Dies betreffe vor allem Reise- oder Schulbusse sowie Shuttleservices.

Der neue Reifen ist als Conti CoachRegio HA3 295/80 R 22.5 für alle Achsen und als Conti CoachRegio HD3 für die Antriebsachse erhältlich. Der Antriebsachsreifen wird ab dem 4. Quartal 2020 auch als ContiRe CoachRegio HD3 erhältlich sein. Er wird mit der Heißrunderneuerungslösung von Continental hergestellt. Hinsichtlich der Werte des EU-Labels werden beide Reifen mit „C“ für die Kraftstoffeffizienz und „B“ für die Haftung bei Nässe bewertet, mit einem Abrollgeräusch von 71 dB für den HA3 und 73 dB für den HD3.

„Mit dieser neuen Reifenlinie haben wir die technologische Herausforderung gemeistert, einen Reifen mit einer ausgewogenen Mischung zu entwickeln, der die Sicherheit und die Laufleistung erhöht und gleichzeitig einen geringen Rollwiderstand für den Einsatz in Regionalbussen aufweist“, sagt Lutz Stäbner, Leiter Produktmanagement für Continental Lkw- und Busreifen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Die Mischung biete eine Kombination aus Gummipolymer und verstärkenden Füllstoffen. Spezieller, funktionalisierter Gummi und eine neuartige Rußsorte sollen für hohe Fahrleistung bei niedrigem Rollwiderstand und bieten gleichzeitig beste Nass- und Trockenhaftung sorgen.

Der Conti CoachRegio HA3 verfügt über eine Lamellentechnologie mit geraden Rillen in den äußeren Rippen für strukturelle Stabilität. Entwicklungsziele waren eine verbesserte Kurvenstabilität und ein möglichst geräuscharmes Abrollverhalten. Der Conti CoachRegio HD3 verfügt zudem über Profilstege zwischen den Profilblöcken in der Schulter, welche die Robustheit erhöhen und Schäden durch Bordsteine minimieren sollen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Conti Hybrid HT3 WR ist der erste Vertreter einer neuen Trailer-Reifenlinie von Continental. Bildquelle: Conti.

    Mit der Entwicklung einer neuen Reifenlinie will Conti nach eigenen Angaben den unterschiedlichen Anforderungen an Trailer-Reifen im Vertriebsbereich Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) gerecht werden. Die Reifen der neuen Linie sollen jeweils auf die jeweils regionalen Anforderungen zugeschnitten sein.

  • Der Neue von Conti: der WinterContact TS 870. BIldquelle: Gummibereifung.

    Zur Vorstellung des neuen WinterContact TS 870 lud Continental in die „winterlichste Umgebung, die denkbar ist“. Mehr als 100 Kilometer nördlich des Polarkreises musste sich der neue Pneu bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt direkt in verschiedenen Brems-, Handling- und Drift-Tests beweisen.

  • Die ersten 250.000 Reifen mit Cokoon sind in Produktion.

    Bereits 2019 haben Continental und Kordsa die Serienfertigung der ersten 250.000 Pkw-Reifen mit neuer Haftungstechnologie gestartet. Seit 2017 arbeiten die beiden Partner eigenen Angaben zufolge gemeinsam an diesem neuen umweltverträglicheren Haftsystem. Die Technologie ermöglicht laut Conti-Information die Verbindung von textilen Festigkeitsträger mit Gummimischungen, ohne den Einsatz von Resorcin und Formaldehyd im Textiltauchbad.

  • Conti verlost unter Endkunden ein Motorrad-Perfektionstraining am Sachsenring. Bildquelle: Continental.

    Motorradfahrer die zwischen dem 15. Februar und dem 31. Mai einen Satz Continental-Sportreifen kaufen, kommen in die Verlosung für ein Motorrad-Perfektionstraining. Die Verlosung gilt für den Kauf der Modelle ContiSportAttack 4, ContiRaceAttack 2 soft/medium oder ContiRaceAttack 2 Street bei einem Händler in Deutschland.