LKQ verkauft Stahlgruber Kapitalbeteilungen

Donnerstag, 9 Januar, 2020 - 10:30
Die LKQ Corporation hat ihre definitive Zustimmung zur Ausführung des Vertrags über den Verkauf ihrer Stahlgruber Kapitalbeteiligungen an zwei tschechischen Distributoren an die Swiss Automotive Group AG bekanntgegeben.

Die LKQ Corporation hat ihre definitive Zustimmung zur Ausführung des Vertrags über den Verkauf ihrer Stahlgruber Kapitalbeteiligungen an zwei tschechischen Distributoren an die Swiss Automotive Group AG bekanntgegeben. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht offengelegt. 

Im Mai 2018 hatte die EU-Kommission den Erwerb der STAHLGRUBER GmbH durch LKQ, mit Ausnahme des STAHLGRUBER Großhandels in der Tschechischen Republik, genehmigt. Anfang 2019 gab es schließlich von der tschechischen Kartellbehörde grünes Licht für die Übernahme der beiden tschechischen Vertriebshändler durch LKQ. Diese Genehmigung war allerdings mit bestimmten Veräußerungsbedingungen verbunden. LKQ hat deshalb beschlossen, die gesamten Beteiligungen der beiden Unternehmen zu verkaufen. LKQ Europe wird in Zukunft die beiden bestehenden Unternehmen Auto Kelly a.s. und ELIT s.r.o. in der Tschechischen Republik weiterführen. LKQ geht davon aus, dass der Verkauf, abhängig von den erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Anfang 2020 abgeschlossen werden kann.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • „Wer mit dem neuen Verkaufsassistenten der reifenboerse.de keine Reifen verkauft, der verkauft sie nirgends“, sagt Johannes Sulk.

    Der Verkaufsassistent des Portals reifenboerse.de informiert Anbieter ab sofort automatisch, zu welchem Preis ein selbst angebotener Artikel gerade verkauft wurde. Durch die Mitteilung sieht der Anbieter, zu welchem Preis er verkauft hätte, den Verkauf nun aber ein Wettbewerber abgeschlossen hat.

  • Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt.

    Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt. Hierzulande dokumentierte Fintyre mit Akquisitionen der Großhandelsunternehmen RS Exklusiv, Reifen Krieg und der Reiff Gruppe einen enormen Expansionsdrang. Im Markt kursieren in den letzten Tagen nun aber Informationen, die die Zahlungsfähigkeit der Gruppe thematisieren. Aufgrund der Relevanz und Größe des Akteurs beschleunigen sich die Spekulationen – die Mutmaßungen reichen von der Insolvenz bis zum Einstieg eines neuen Investors.

  • Thomas Hoffmann ist neuer HR Direktor Deutschland und Österreich bei Euromaster.

    Thomas Hoffmann ist neuer HR Direktor Deutschland und Österreich bei Euromaster. Er folgt auf Jürgen Witte, der sein einjähriges Mandat im Rahmen der Transformation abgeschlossen hat.

  • Lanxess hat seine Produktpalette Aktiplast PP um eine Variante auf pflanzlicher Rohstoffbasis erweitert.

    Lanxess hat seine Produktpalette Aktiplast PP um eine Variante auf pflanzlicher Rohstoffbasis erweitert. Diese Verarbeitungswirkstoffe für Polymermischungen werden bei der Herstellung von Reifen sowie technischer Gummiartikel aller Art eingesetzt.