Leser küren BBS-RX II zum schönsten Rad des Jahres

Freitag, 3 Dezember, 1999 - 01:00

Zum schönsten Rad des Jahres wählten die Leser einer renommierten Automobil-Fachzeitschrift das RX II-Rad von BBS. Unter 120 Räder-Designs von 80 Anbietern entschieden sich 20,6 Prozent der Leser für das zweiteilige BBS-Produkt. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Motorshow Essen statt. Das RX II-Rad ist den Größen 7,5 x 17 bis 10 x 18 für viele Fahrzeugtypen lieferbar.

Weitere News aus der Reifenbranche lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Gummibereifung.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sailun Tyre gibt die Einführung einer 6-Jahres-Produktgarantie für sämtliche Sailun- und RoadX-Lkw-Reifen bekannt.

    Sailun Tyre gibt die Einführung einer 6-Jahres-Produktgarantie für sämtliche Sailun- und RoadX-Lkw-Reifen bekannt. Die Sailun-Reifengarantie gilt laut der chinesischen Unternehmenführung für alle Profile, die im Straßenverkehr eingesetzt werden und über eine vollständige Serien- und DOT-Nummer verfügen. Alle Reifen seien gegen Verarbeitungs- und Materialfehler versichert. Die Garantie gelte bis zur Verschleißgrenze von 1,6 mm.

  • Gruppenfoto der Preisträger. Der luftlose Konzeptreifen Michelin Uptis wurde in der Kategorie „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet.

    Das "GOLDENE LENKRAD" zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen in der Automobilbranche und wird gemeinsam von BILD am SONNTAG und der europäischen AUTO BILD Gruppe verliehen. Der luftlose Konzeptreifen Michelin Uptis wurde in diesem Jahr in der Kategorie „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet.

  • Das neue Leichtmetallrad Force von Protrack ist in der Größe 8,5x19 Zoll in drei Farbvarianten erhältlich: "schwarz glänzend frontpoliert", "anthrazit" und "silber". Bildquelle: Protrack Wheels.

    SUV erfreuen sich in Deutschland weiterhin hoher Beliebtheit: Laut Kraftfahrtbundesamt wurden im Mai dieses Jahres beinahe genauso viele SUV neu zugelassen (20,3 Prozent) wie Autos der Kompaktklasse (20,5 Prozent). Mit seinem Gussrad Force hat Protrack Wheels nun ein Rad speziell für diese Fahrzeugklasse neu im Sortiment.

  • Das geringere Betriebsergebnis von Trelleborg Wheel Systems hat auch die zahlen der gesamten Unternehmensgruppe beeinträchtigt. Bildquelle: Trelleborg.

    Die schwedische Trelleborg-Gruppe hat ihre Ergebnisse für das dritte Quartal 2019 veröffentlicht. Während das Unternehmen seinen Nettoerlös um sechs Prozent auf rund 822 Millionen Euro steigern konnte, sank das operativ Ergebnis (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr auf etwa 96,5 Millionen Euro (minus 8,6 Prozent). Auch die Zahlen der Sparte Trelleborg Wheel Systems lagen deutlich unter dem Vorjahresniveau.