LagerTechnik-West zeigt Paternoster-Lösung

Mittwoch, 1 Juni, 2016 - 09:30
Die Lagertechnik-West GmbH & Co.KG zeigte die Lösung auf der REIFEN 2016.

Eine klare Lagerordnung, optimierte Kapazitäten, Übersichtlichkeit, schneller Zugriff auf die Ware und kurze Wege sind wichtige Voraussetzung für effiziente Arbeitsabläufe entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die LagerTechnik-West GmbH & Co. KG aus Duisburg hat eine Lösung entwickelt, die diese komplexe Logistikaufgabe erfüllen soll. Auf der REIFEN 2016 war das System zu sehen.

Erst im Juli 2015 gegründet, finden sich bereits Handelsakteure wie Euromaster, Premio, Quick oder Vergölst unter den Referenzkunden. Mit Thomas Papritz und Matthias Kmiecik als Geschäftsführer haben zwei Branchenkenner die Leitung übernommen. "Wir stehen für technisch ausgereifte Konzepte, die individuell auf den Bedarf unserer Kunden und ihre speziellen Anforderungen abgestellt sind“, betont Papritz. Dabei legen die Duisburger großen Wert auf einen sehr persönlichen Kontakt. Die intensive Betreuung umfasse von der Planung bis zur Realisation der Lagereinrichtungen alle Aspekte. Das beginnt bei der Vor-Ort-Beratung, bezieht die Absprache mit Architekten und Behörden, statische Überlegungen mit ein und reicht über die computergestützte Planung sowie die präzise Angebotserstellung bis hin zur abgestimmten Montage. „Oft ist es ein ausgewählter Mix aus bewährter Technik und innovativen Lösungen, der unseren Kunden ein hohes Optimierungspotenzial bietet“, erläutert Kmiecik. Das wiederum erfordere ein hohes Maß an Planungserfahrung. So müssten nicht selten verschiedene Systeme, Ebenen und Aufbauhöhen mit erweiterten Lagerbühnen aufeinander abgestimmt werden – je nachdem, ob Pkw-Reifen und -Räder oder schwere, großvolumige SUV- oder Lkw-Reifen untergebracht werden müssen, sich stehend oder liegende Lagerung anbietet. Hinzu kommen Transporthilfen, wie Lifte, Reifen-Paternoster oder kundenspezifische Modifikationen und Spezialanfertigungen.

Weitere Details sind unter www.lagertechnik-west.de abrufbar.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Autohaus Elmshorn werden Reifen ab sofort in den Regalanlagen von Cirlce Hallensysteme gelagert.

    Das Autohaus Elmshorn aus Kölln-Reisik organisiert ab sofort sein Reifengeschäft mit neuer Werkstatthalle inklusive einer drei-geschossiger Reifenregalanlage von Circle Hallensysteme. Wie Geschäftsführer Frank Lexau berichtet, entwickelte sich die Einlagerung der Kundenräder so gut, dass die Flächenkapazität nicht mehr ausreichte.

  • Das Standkonzept der GDHS soll diesmal besonders die Unterstützung von Kooperationspartnern und Mitausstellern ausmachen.

    Die Goodyear Dunlop Handelssysteme sind auf der The Tire Cologne mit einem eigenen Stand vertreten und präsentieren ihre neuen Konzeptideen als Systemgeber. Auf 1.000 Quadratmeter Standfläche und mit einem modernen Standkonzept will die GDHS einen möglichen Weg für die Zukunft des Reifenfachhandels aufweisen und zeigt, wie neue Kooperationen mit Lieferanten aus verschiedenen Branchen aussehen könnten.

  • Am Messestand von Goodyear auch der Konzeptreifen Oxygene zu sehen sein.

    Auf rund 600 Quadratmetern zeigt Goodyear auf der THE TIRE COLOGNE aktuelle Pkw-Pneus der Marken Goodyear, Dunlop und Fulda. Auch das Team von Goodyear Proactive Solutions ist vor Ort und will mithilfe von „Virtual Reality“ die digitalen Lösungen für das Flottenmanagement erlebbar machen.

  • Continental und MasterLift arbeiten seit vielen Jahren in Mexiko zusammen.

    Die Nachfrage nach Fahrzeugen wie Gabelstaplern hat in den letzten Jahren in Europa, aber auch in Mexiko, dem Partnerland der diesjährigen Hannover Messe, stark zugenommen. Der mexikanische Händler MasterLift ist autorisierter Continental-Partner in Mexiko und gilt als einer der stärksten Retailer in Toluca Valley nahe Mexiko Stadt.