LagerTechnik-West zeigt Paternoster-Lösung

Mittwoch, 1 Juni, 2016 - 09:30
Die Lagertechnik-West GmbH & Co.KG zeigte die Lösung auf der REIFEN 2016.

Eine klare Lagerordnung, optimierte Kapazitäten, Übersichtlichkeit, schneller Zugriff auf die Ware und kurze Wege sind wichtige Voraussetzung für effiziente Arbeitsabläufe entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die LagerTechnik-West GmbH & Co. KG aus Duisburg hat eine Lösung entwickelt, die diese komplexe Logistikaufgabe erfüllen soll. Auf der REIFEN 2016 war das System zu sehen.

Erst im Juli 2015 gegründet, finden sich bereits Handelsakteure wie Euromaster, Premio, Quick oder Vergölst unter den Referenzkunden. Mit Thomas Papritz und Matthias Kmiecik als Geschäftsführer haben zwei Branchenkenner die Leitung übernommen. "Wir stehen für technisch ausgereifte Konzepte, die individuell auf den Bedarf unserer Kunden und ihre speziellen Anforderungen abgestellt sind“, betont Papritz. Dabei legen die Duisburger großen Wert auf einen sehr persönlichen Kontakt. Die intensive Betreuung umfasse von der Planung bis zur Realisation der Lagereinrichtungen alle Aspekte. Das beginnt bei der Vor-Ort-Beratung, bezieht die Absprache mit Architekten und Behörden, statische Überlegungen mit ein und reicht über die computergestützte Planung sowie die präzise Angebotserstellung bis hin zur abgestimmten Montage. „Oft ist es ein ausgewählter Mix aus bewährter Technik und innovativen Lösungen, der unseren Kunden ein hohes Optimierungspotenzial bietet“, erläutert Kmiecik. Das wiederum erfordere ein hohes Maß an Planungserfahrung. So müssten nicht selten verschiedene Systeme, Ebenen und Aufbauhöhen mit erweiterten Lagerbühnen aufeinander abgestimmt werden – je nachdem, ob Pkw-Reifen und -Räder oder schwere, großvolumige SUV- oder Lkw-Reifen untergebracht werden müssen, sich stehend oder liegende Lagerung anbietet. Hinzu kommen Transporthilfen, wie Lifte, Reifen-Paternoster oder kundenspezifische Modifikationen und Spezialanfertigungen.

Weitere Details sind unter www.lagertechnik-west.de abrufbar.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sens.it ONE gehört zu den Produktneuheiten, die Alligator auf der Messe The Tire Cologne zeigt.

    „Tradition trifft auf Innovation“ – unter diesem Motto präsentiert sich die Alligator Ventilgruppe auf der The Tire Cologne in Halle 8.1, Stand E-031. Der rund 62 Quadratmeter große Stand zeigt einen Querschnitt aus dem Sortiment: Reifenventile, Ersatzteile, Zubehör für Pkw, Nfz, Erdbewegungsmaschinen, Zweirad oder Landmaschinen.

  • Die Giti Fassadenwerbung am neuen Megastore der Wheelscompany.

    Giti zeigt ab sofort großflächig im Gewerbepark „A1“ in Sottrum Flagge. Nach Angaben des Unternehmens rollen mehr als 25 Millionen Kraftfahrzeuge jedes Jahr über die Autobahn A1 im Abschnitt zwischen Hamburg und Bremen. Zwischen 70.000 und 80.000 Kfz nutzen täglich die „Hansalinie“.

  • Der Auflieger des internationalen Spediteurs Fa. Kern bietet überdachte Sicht auf das Truck Grand Prix Rennen.

    Auch dieses Jahr wird Aeolus by Heuver wieder am Nürburgring beim Truck Grand Prix dabei sein. Direkt an der Rennstrecke offeriert das Unternehmen seinen Kunden aus der Transportwelt beste Sicht auf die Rennstrecke. Genutzt wird dazu die Plattform des mit Aeolus-Tyres gebrandeten Aufliegers des internationalen Spediteurs Fa. Kern aus Steinach/Schwarzwald.

  • Speed4Trade hat anlässlich der Messe einen offiziellen Trailer gedreht.

    Auf der The Tire Cologne präsentiert Softwarehersteller Speed4Trade live Lösungen für den digitalen Reifenhandel und als Produkthighlight Speed4Trade WHEEL. Die Messe und insbesondere der spezialisierte Bereich Digital Reality bietet eine geeignete Plattform, um sich konkret über digitale Lösungswege zu neuen Geschäftsmodellen und zur Optimierung der Geschäftsprozesse auszutauschen, sagen die Verantwortlichen von Speed4Trade. In diesem Bereich ist auch das Unternehmen mit einem eigenen Messestand zu finden.