KÜS: Reifenfachhandel mit geringsten Wiederbesuchsraten

Freitag, 22 Dezember, 2017 - 10:45
Der KÜS Trend Tacho identifiziert die freie Werkstatt als "Kundenliebling".

Der KÜS Trend Tacho identifiziert die freie Werkstatt als "Kundenliebling". Laut der von der BBE Automotive GmbH im Auftrag der KÜS und des Fachmagazins kfz-betrieb durchgeführten Umfrage wählten insgesamt 38 Prozent der Befragten bei Wartungs- und Reparaturarbeiten zuletzt freie Werkstätten. 37 Prozent der Befragten entschieden sich für die Vertragswerkstatt eines Fahrzeugherstellers.

In Vertragswerkstätten werden offenbar vor allem jüngere Fahrzeuge gewartet und repariert. Autos ab einem Alter von 8 Jahren werden laut Trend Tacho verstärkt zu den Freien gebracht. Die Marktforscher schreiben den freien Werkstätten auch die treuesten Kunden zu. Auf die Frage, ob man die Reparatur des Fahrzeugs erneut beim letztgewählten Betrieb durchführen lassen wolle, haben Reifenfachhandel und die Werkstattketten die geringsten Wiederbesuchsraten. Als Gründe werden von den Befragten laut BBE ein allgemeiner Vertrauensverlust, Unzufriedenheit mit der Qualität, ein Umzug oder zu hohe Preise genannt.

Der Trend Tacho bemüht sich auch abzubilden, wo sich Autofahrer informieren. Die freien Werkstätten sollen demnach für 36 Prozent erste Anlaufstelle sein, 27 Prozent besuchen direkt die Vertragswerkstatt ihres Fahrzeugs, 19 Prozent erkundigen sich im näheren Umfeld und 12 Prozent nutzen das Internet zur Recherche. Besonders bei jüngeren Autofahrern seien Empfehlungen von Freunden und Bekannten sowie Internetrecherche sehr relevant. Bei der Internetrecherche werde über alle Altersgruppen hinweg am meisten nach Reifen gesucht. 75 Prozent der Befragten hätten bereits nach Gummis gesucht. Die Umfrage ergibt, dass 59 Prozent der Befragten nach Informationen zu Autoteilen sucht, 53 Prozent informierten sich im Netz über Zubehör, wie Navigationssysteme, Felgen oder Dachboxen. Die KÜS sieht zudem in der Onlinebuchung von Autodienstleistungen großes Potenzial. 15 Prozent hätten bereits online gebucht, dies entspreche einer Steigerung zum Vorjahr von 4 Prozentpunkte.

Lesen Sie weitere Details in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fachjournalist Werner Bickert moderierte den Tire Fleet Day 2019. Bildquelle: Willrich.

    Um „neue Impulse“ zu bekommen, wie es der Direktor der Koelnmesse GmbH, Ingo Riedeberger ausdrückte, trafen sich im Kölner Messehochhaus 2 Vertreter von Industrie und Reifenfachhandel sowie Flottenmanager und Fuhrparkbesitzer am 28. Mai zum Tire Fleet Day 2019. Diskutiert wurden neben den im Zuge der Digitalisierung immer größer werdenden Datenmengen auch ganz analoge Probleme wie der eklatante Fachkräftemangel.

  • Auf der BRV-Seite findet sich auch eine Auflistung alller angebotenen BRV-Lehrgänge. Bildquelle: BRV.

    In Kürze beginnt der zweite Durchlauf des BRV-Lehrgangs „Kfz-Serviceberater im Reifenfachhandel“. Ziel des Lehrgangs ist es, die technische, aber auch die persönliche und soziale Kompetenz der Teilnehmer im Umgang mit Kunden weiter zu erhöhen. Anmeldungen sind noch bis zum 22. Juli möglich.

  • Mit dem Besucheraufkommen am Aeolus-Stand waren die Verantwortlichen sehr zufrieden. Bildquelle: Aeolus.

    Reifenhersteller Aeolus zieht eine positive Bilanz des Truck Grand Prix 2019. Begünstigt durch die Einführung der 100-Prozent-Garantie auf Aeolus-Reifen der NEO-Serie, habe der Aeolus-Stand vom ersten Tag an regen Zulauf von Reifenfachhandel und Endverbrauchern erfahren.

  • Die "Vredestein Courtesy Cars" starteten am vergangenen Samstag in ihre vierte Runde.

    Die "Vredestein Courtesy Cars" starteten am vergangenen Samstag in ihre vierte Runde. Die Übergabe der 45 VW T-Roc R-Line erfolgte im Rahmen der 17. Vredestein Pannonia Carnuntum Rallye im österreichischen Burgenland.