Krone-Zulassung für Ultra-Seal in Easy Rider-Reifen

Mittwoch, 28 September, 2016 - 14:00
Das Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH hat sich für Ultra-Seal als offiziellen Reifendichtmittel-Lieferanten für seine neue Easy Rider-Reifenserie entschieden.

Nach Tests hat sich das Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH für Ultra-Seal als offiziellen Reifendichtmittel-Lieferanten für seine neue Easy Rider-Reifenserie entschieden. Krone wird die Füllung mit Ultra-Seal als werksseitige Option für Trailer anbieten, die im Fahrzeugwerk am Standort Werlte gefertigt werden.

Krone ist damit der erste europäische OEM-Kunde für Ultra-Seal nach der europäischen Marktlancierung im Juni 2016. DSV, ICTS, Ancotrans und TIP Trailers Sweden und weitere Unternehmen nutzen Ultra-Seals bereits unternehmensintern.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Safety Seal wird mit einem eigenen Messestand auf der AutoZum vertreten sein.

    Safety Seal, die Tochtergesellschaft der schwedischen Safety Seal AB, wird erstmals auf der AutoZum in Salzburg Präsenz zeigen. Das Unternehmen wird den MAXI GRIP-Schraubspike vorstellen, der unter anderem für den Volumenmarkt in Skandinavien angeboten wird.

  • Uwe Hasenpflug (links) und Wolfgang Wasel (rechts) verstärken die Safety Seal GmbH. Bildquelle: Safety Seal.

    Seit 01. Januar dieses Jahres verstärken Wolfgang Wasel und Uwe Hasenpflug den Vertrieb bei der Safety Seal GmbH. Bei der AutoZum in Salzburg präsentierten sich die beiden bereits den ersten Besuchern.

  • Zusammenarbeit vereinbart (v.l.n.r.): Thierry Vanengelandt (Direktor Franchise Euromaster Deutschland/Österreich), Michael Kiefer (Eigentümer und Geschäftsführer Reifen Kiefer) und Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster Deutschland/Österreich). (Bildquelle Euromaster)

    Reifen Kiefer wechselt zum 1. Juli 2019 mit fünf Standorten im Saarland und in Rheinland-Pfalz von der Team Reifen-Union zu Euromaster. Das Familienunternehmen wird in zweiter Generation geführt und beschäftigt 60 Mitarbeiter.

  • Reifen.com hat vom 13. bis 18. Februar Autofahrer online bezüglich der Einsatzfähigkeit ihrer Reifen befragt. Bildquelle: reifencom GmbH.

    Eine Online-Umfrage von reifen.com unter 2825 Autofahren förderte überraschende Ergebnisse zu Tage. So verlassen sich 13 Prozent der Autofahrer bei der Beurteilung der Einsatzfähigkeit ihrer Reifen auf ihr subjektives Empfinden. Gedanken über mögliche Gefahren durch altersschwache Reifen macht sich längst nicht jeder.