JMS Fahrzeugteile: Tzunamee EVO-Felge für Opel Insignia OPC

Donnerstag, 9 Januar, 2020 - 13:30
Die Tzunamee EVO-Felgen am Opel Insignia OPC messen 9,0x20 Zoll. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

Das Label OPC stand bis zur Einstellung der jeweiligen Modelle für die stärksten Versionen verschiedener Opel-Baureihen. Das gilt auch für  die 325 PS starke OPC-Ausführung der 2017 abgelösten ersten Insignia-Generation. Ein Exemplar dieser Generation hat JMS Fahrzeugteile jetzt tiefergelegt und auf einen Satz Tzunamee EVO-Felgen gestellt.

An dem Opel-Modell sind die Tzunamee EVO-Felgen im Format 9,0x20 Zoll montiert, sodass sie problemlos über die großen Brembo-Bremsanlagen des OPC passen. Bezogen sind die Räder im Finish „dark gunmetal brushed“ samt gebürsteter Speichen-Enden mit Reifen der Dimensionen 255/35R20. Dank eines Teilegutachtens ist die Eintragung möglich.

Mit der Absenkung der Karosserie um vorne 40 und hinten 30 Millimeter soll der Insignia noch dynamischer auftreten. Möglich machen dies die von JMS Fahrzeugteile verbauten H&R-Tieferlegungsfedern. Darüber hinaus umfasst das JMS-Programm weitere Produkte wie Sportluftfilter und Leistungssteigerungen, mit denen sich der Insignia OPC weiter aufrüsten lässt. Der Einbau aller Komponenten ist ebenso wie die zugehörige TÜV-Abnahme vor Ort am Unternehmenssitz möglich.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das CWD-Design von Borbet ist auf dem Opel Zafira Life in 7,0x17 Zoll montiert. Bildquelle: Borbet.

    Das CWD-Rad von Borbet ist bereits für eine ganze Reihe von Fahrzeugen im XXL-Format freigegeben. In der Dimension 7,0x17 Zoll mit Einpresstiefe 46 passt das Rad der Kategorie „Classic“ nun auch auf den neuen Opel Zafira Life.

  • Die Cor.Speed Challenge-Räder am VW T6 messen 9,0x20 Zoll. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

    Den Markt der großfamilientauglichen Kleinbusse dominieren die V-Klasse von Mercedes sowie die entsprechende Baureihe aus dem Hause VW mit der überarbeiteten Version des T6. Ein Exemplar der Vor-Facelift-Version wurde nun von JMS Fahrzeugteile auf einen Satz Cor.Speed Challenge-Räder gestellt.

  • OZ hat die Rally Raid unter anderem in "gloss bronze" aufgelegt. Bildquelle: OZ.

    Mit seiner neuen Rally Raid-Felge richtet sich der italienische Räderhersteller OZ insbesondere an die Besitzer sogenannter „Hard SUV“-Modelle. Das neue Sportrad im „Dakar-Racing-Design“ passt auf Fahrzeuge wie den Ford Ranger oder den Jeep Wrangler und überzeugt laut Unternehmensangaben mit seiner Tragkraft von 1.200 kg pro Rad.

  • Brock Alloy Wheels hat die B40-Felge nun auch in der Kolorierung „bronze copper voll-poliert“ im Programm. Bildquelle: Brock Alloy Wheels.

    Räderhersteller Brock Alloy Wheels erweitert das Farbspektrum seiner B40-Leichtmetallfelge. Ab sofort ist das Rad auch in „bronze copper voll-poliert“ (BCVP) erhältlich. Der aus Kupfer und Bronze entwickelte Farbton setzte sich laut Herstellerangaben bei einer Umfrage unter Besuchern der Essen Motor Show 2019 durch.