Infoveranstaltung „Wege in eine erfolgreiche Zukunft jenseits der Marke“

Montag, 28 September, 2015 - 11:30
Unter der Überschrift „Wege in eine erfolgreiche Zukunft jenseits der Marke“ werden Auswege aus einer Situation der sinkenden Erträge geboten.

Betreiber von markengebundenen Servicebetrieben können sich am 19. November im Vogel Convention Center Würzburg einen Überblick über die Möglichkeiten und die Leistungsfähigkeit des freien Marktes verschaffen. Die WERBAS AG, der Unternehmensberater Reinhold Thalhofer sowie die Adelta.Finanz AG veranstalten einen Informationstag. Unter der Überschrift „Wege in eine erfolgreiche Zukunft jenseits der Marke“ sollen an diesem Tag Auswege aus einer Situation der sinkenden Erträge geboten werden.

Unter anderem wird Klaus Hagenlocher, selbst jahrelang Geschäftsführer eines markengebundenen Servicebetriebes, seinen persönlichen Weg zur „unternehmerischen Freiheit“ beschreiben. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion haben auch die Teilnehmer Gelegenheit mit den Referenten und Unternehmern zu diskutieren, die den Schritt in die Unabhängigkeit gewagt haben. Darüber hinaus sind 17 namhafte Unternehmen vor Ort, die mit ihren Angeboten einen Einblick in die Leistungsfähigkeit des freien Marktes bieten. Anmeldungen zur Veranstaltung sind ab sofort über die Homepage www.wege-zu-mehr-freiheit.de möglich.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der BestDrive Summer ist von 13 bis 19 Zoll erhältlich. Bildquelle: Continental.

    Zur kommenden Sommersaison wird die Marke BestDrive in den Handelsorganisationen von Continental weltweit verfügbar sein. Zunächst startet das Portfolio mit einem Van- und einem Pkw-Sommerreifen.

  • Continental und Hewlett Packard Enterprise führen eine Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten ein. (Bildquelle Continental)

    Continental und Hewlett Packard Enterprise (HPE) kündigen aktuell für 2019 die Einführung einer neuen Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten an. Die Plattform soll Automobilhersteller bei der Vermarktung ihrer Fahrzeugdaten und bei der Differenzierung ihrer Marke unterstützen.

  • Nikolai Setzer ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und arbeitet seit 1997 für Continental - sein Einflussbereich wächst weiter. (Bildquelle Continental)

    Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung mit wichtigen Personalentscheidungen auf Vorstandsebene die nächste Stufe einer der größten organisatorischen Umbauten in der Geschichte des Technologieunternehmens gebilligt. Das neu etablierte Automotive Board ist laut den Verantwortlichen Ausdruck der mit der weltweiten Neuaufstellung angestrebten, verstärkten Dezentralisierung von Verantwortung.

  • Der Reifenfachhandel bleibt erste Instanz wenn es um den Verkauf von Reifen geht.

    Auch im zur bevorstehenden Reifenwechselsaison präsentierten Räder- und Reifen-Report der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) wird dem Reifenfachhandel eine marktbestimmende Rolle beim Verkauf von Reifen im Ersatzmarkt zugewiesen. Bei den Kauforten für Reifen kristallisierte sich laut DAT-Angaben in den vergangenen Jahren eine stabile Marktaufteilung heraus - RFH-Akteure kommen für 2018 auf einen Marktanteil von 35 Prozent. Der Bundesverband Reifenfachhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. beziffert den Anteil am Reifenersatzgeschäft Pkw in den vergangenen Jahren stets auf 42 Prozent.