Heiko Foltys und Stephan Schulze bilden neue BMF-Geschäftsführung

Dienstag, 14 Mai, 2019 - 15:45
Heiko Foltys und Stephan Schulze bilden die neue BMF-Geschäftsführung.

Wolfgang Brender gibt seinen Rückritt aus der BMF-Geschäftsführung bekannt: „Es ist wichtig Platz für eine neue Generation zu machen und deshalb habe ich mich entschieden, mich zum 1. Mai 2019 aus dem operativen Geschäft zurück zu ziehen. Meine Schwester Gudrun und ich ernennen unseren kaufmännischen Leiter Heiko Foltys und unseren technischen Leiter Stephan Schulze zur neuen Geschäftsführung.“

Im Hintergrund will Brender weiter "fokussiert an Lösungen und neuen innovativen Projekten für die Automotive Branche arbeiten". Gudrun Brender bleibt geschäftsführende Gesellschafterin, Wolfgang Brender weiterhin Gesellschafter der BMF. Heiko Foltys und Stephan Schulze kommentieren ihr Aufrücken in die Geschäftsführung: „Wir danken Herrn Brender für sein Vertrauen in uns und werden die BMF in seinem Sinne weiterführen, aber auch neue Wege gehen. So arbeiten wir gerade verstärkt am Ausbau des Bereichs EDI/BI. Uns ist bewusst, dass wir in große Fußstapfen treten, aber mit unserem starken Team im Hintergrund, stellen wir uns gerne dieser Herausforderung.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Heiko Foltys und Stephan Schulze (r.) bilden die neue BMF-Geschäftsführung. Bildquelle BMF

    Heiko Foltys und Stephan Schulze, Geschäftsführung der BMF, sprachen mit der Redaktion über die Herausforderungen in einem sich wandelnden Automotive-Markt.

  • Mit der neuen Photovoltaik-Anlage will Reifen Stiebling 45 Tonnen CO2 pro Jahr sparen. Bildquelle: Reifen Stiebling.

    Der Reifenhändler Reifen Stiebling nutzt ab sofort die Kraft der Sonne für sein Werk in Herne. Die auf den Flachdächern der Runderneuerung und der Lkw-Montage installierte Photovoltaik-Anlage soll pro Jahr mehr als 80.000 Kilowattstunden klimafreundliche Energie liefern.

  • Nachwuchs für KW automitve: Der Ausbildungsjahrgang 2019. Bildquelle: KW automotive.

    Anfang August startete für elf junge Menschen die Ausbildung bei KW automotive in Fichtenberg. Der inhabergeführte Fahrwerkhersteller bildet Azubis in den Berufen Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Mediengestalter Digital und Print aus. Außerdem wird ein DHBW-Studium in der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen angeboten.

  • CEAT Specialty erweitert sein Portfolio um zwei neue Reifen für Traktoren und Mähdrescher. Bildquelle: CEAT.

    Reifenhersteller CEAT Specialty präsentiert auf der Agritechnica 2019 zwei neue Landwirtschaftsreifen für Traktoren und Mähdrescher. Die beiden Profile sollen sich besonders durch eine gesteigerte Produktivität auszeichnen. Weitere Konstruktionsdetails gibt der Reifenehrsteller auf der vom 10. bis 16. November stattfindenden Messe bekannt.