Hankook Gummis für Audi RS 4 Avant

Donnerstag, 8 Februar, 2018 - 10:45
Nach den Modellen Audi TT RS und Audi RS 5 Coupé rüstet der Reifenhersteller jetzt auch den Audi RS 4 Avant ab Werk mit seinen Ultra-High-Performance-Reifen aus.

Hankook liefert nach dem Audi TT RS und dem Audi RS 5 Coupé nun auch die Erstausrüstungs-Bereifung für den neuen Audi RS 4 Avant. Permanenter Allradantrieb sorgt in Verbindung mit Bereifungen in 19- oder 20-Zoll Dimensionen rundum für die notwendige Traktion und ein Beschleunigungsvermögen von 4,1 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h.

Seit Anfang des Jahres werden die ersten Autos an ihre neuen Besitzer ausgeliefert. Diese sind in den Größen 265/ 35 R 19 98Y XL (Serie) sowie 275/30 R 20 97Y XL (Option) jeweils rund um ab Werk unter anderem auf Hankook Ventus S1 evo2 Reifen mit geräuschabsorbierender „sound absorber“ Technologie unterwegs. Hankooks UHP-Flaggschiff konnte im Freigabeprozess offenbar zeigen, dass es nicht nur sportlich, sondern auch langlebig, komfortabel und sicher ist. Kurze Bremswege und eine überdurchschnittliche Performance bei Nässe wurden laut Hersteller durch eine Styrol-Polymer-Silica-Mischung der Lauffläche realisiert. Zusätzlich gewährleisten Multi-Tread-Radius-Technologie und leichte Rayon-Karkasse eine im Betrieb stets gute Reifenaufstandsfläche. Das DTM-inspirierte, 3-lagige Blockdesign mit seiner speziellen Treppenanordnung der äußeren Rippenblöcke soll darüber hinaus auch bei fortschreitender Reifenabnutzung für einen stets gleichmäßig hohen Grip sorgen. Der Innengeräusch-Komfort werde durch die Hankook-eigene „sound absorber“ Technologie weiter erhöht. Bereits bei den aktuellen Bereifung der Audi Modelle SQ7 und RS 5 Coupé kommt diese Hankook-Technologie in der Erstausrüstung zum Einsatz. Die Reduzierung eines, für sportliche Bereifungen mit niedrigem Querschnitt bei höheren Geschwindigkeiten typischen, stärkeren Innenraumgeräusch war ein zentraler Aspekt und bildete einen Schwerpunkt bei der Entwicklungsarbeit.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Erstmals wird in Dubai der neue Audi R8 LMS für die GT4 Kategorie im Kundeneinsatz zu sehen sein.

    Hankook geht eine neue Motorsport-Saison an: Traditionell wird die Langstreckensaison mit den Hankook 24H Dubai (11. bis 13. Januar) eröffnet. Der 24-Stunden-Klassiker in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist gleichzeitig erster Tourstopp der 24H Series powered by Hankook, die der Reifenhersteller seit 2014 als exklusiver Reifenpartner und Titelsponsor ausstattet.

  • Das KW Gewindefahrwerk Variante 4 ist ab sofort für den Audi RS6 erhältlich.

    Ab sofort ist für den Audi RS6 Avant und RS6 Avant Performance das neue KW Gewindefahrwerk Variante 4 erhältlich. Neben einer stufenlosen Tieferlegung von bis zu 35 Millimeter soll das Gewindefahrwerk mit seiner separaten Drei-Wege-Dämpferkrafteinstellung ein präziseres Einlenkverhalten verleihen. Die ab Werk vorkonfigurierte Performanceabstimmung der Variante 4 kann auf eine komfortorientierte Abstimmung für die Straße eingestellt werden.

  • Der Audi A4 B9 mit S line-Paket hat von JMS Fahrzeugteile ein Bodykit bekommen.

    Mit dem A4 hat Audi seit Mitte der 1990er Jahre einen Vertreter der Premium-Mittelklasse im Programm. Seit Herbst 2015 ist nun die aktuelle, fünfte Generation B9 auf dem Markt. Im Vergleich zum Vorgänger besitzt diese bereits ab Werk dynamischer gezeichnetes Karosseriekleid – zumal, wenn mit dem S line-Exterieurpaket ausgerüstet, so JMS Fahrzeugteile. Für genau diese Ausführung – wie hier in Gestalt eines A4 Avant 3.0 TDI – hat JMS Fahrzeugteile nun einen neuen Bodykit entworfen.

  • Borbet liefert für den Audi A3 etron passende Räder: das Modell VT.

    Borbet bietet für den neuen Audi A3 etron ein ABE-Rad an. Das mit Elektro- und Benzinmotor betriebene Auto kann mit dem Rädermodell Borbet VT bestückt werden. Dabei stehen die Farben „crystal silver“ und „mistral anthracite glossy“ zur Auswahl.