Goodyear: Deutschland ist Pilotmarkt für Online-Reifenverkauf

Dienstag, 3 Dezember, 2019 - 13:45
Goodyear verkauft nun direkt an den Verbraucher.

Goodyear startet den Online-Reifenverkauf für Endkunden in Europa. Deutschland ist dabei der Pilotmarkt. Der Reifenriese will eigenen Angaben zufolge den Kaufprozess von Reifen vereinfachen.

Welche Rolle zukünftig Handelsakteure spielen sollen, wird nur schemenhaft skizziert. Das was gesagt wird, deutet auf eine Degradierung zur Montagestation hin. "Das Unternehmen vereinfacht den Kaufprozess von Reifen, indem es Verbrauchern eine Reihe von einzigartigen Funktionen bietet, um den Kauf von der Auswahl des richtigen Reifens bis hin zur Montage bei einem lokalen Handelspartner nahtlos zu planen", heißt es. Man trage dem anhaltenden Online-Trend und dem sich verändernden Konsumentenverhalten Rechnung. Die Goodyear-eCommerce-Lösung starte als Pilot in Deutschland und werde später schrittweise europaweit eingeführt.

"Unser Angebot entspricht den Bedürfnissen der Verbraucher, die den Komfort des Online-Shoppings bevorzugen und gleichzeitig Wert auf Qualität und Service legen", so Frédéric Schilling, Director E-Commerce Channel, Consumer Europe bei Goodyear. Einen Vorteil für Verbraucher insbesondere in einem saisonalen Markt wie Deutschland erkennt Jürgen Titz Managing Director Consumer EU Central & Car Dealer Channel. Unter www.goodyear.de/shop sollen in Deutschland ansässige Autofahrer als erste in Europa Reifen direkt bei Goodyear online kaufen. Das Goodyear Montagenetzwerk ist über den Online-Terminplaner mit dem Shop verknüpft. Alle Reifen- und Montagekosten würden online und im Voraus bezahlt.

Um die Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen, arbeitet Goodyear eigenen Angaben zufolge mit ausgewählten Reifenhändlern zusammen und hat für seine eCommerce-Lösung ein eigenes Partnernetzwerk aufgebaut. Auf diese Weise könne man den Verbrauchern ein nahtloses Online-Shopping-Erlebnis bieten und gleichzeitig das Geschäft mit lokalen Einzelhändlern fördern. Goodyear hat seine eCommerce-Plattform im Jahr 2015 in den USA eingeführt und das Modell für das Pilotprojekt in Deutschland an die Anforderungen des europäischen Marktes angepasst.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Jürgen Titz verkündete in den vergangenen Monaten eine Vielzahl unpopulärer Entscheidungen.

    Goodyear startet den Online-Reifenverkauf für Endkunden in Europa. Deutschland ist dabei der Pilotmarkt. Jürgen Titz, Goodyear Managing Director Consumer EU Central & Car Dealer Channel, äußert sich im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung zur Kritik von Handelsseite am B2C-Portal.

  • Goodyear engagiert sich wieder verstärkt im Motorsport.

    Goodyear steigt 2020 in den deutschen Motorsport ein. Auf der Nürburgring-Nordschleife wird Goodyear Teams in der VLN-Langstreckenmeisterschaft und beim 24h-Rennen ausstatten. Auch in den beiden Rennserien DMV GT und Touring Car Cup (DMV GTC) sowie DMV National Endurance Series 500 (DMV NES 500) werden die Rennreifen der traditionsreichen Marke eingesetzt.

  • Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH hat ihre Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE 2020 abgesagt.

    Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH hat ihre Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE 2020 abgesagt. Nach langem und intensivem Abwägen habe man sich entschieden, im "Sinne einer möglichst effizienten Nutzung der vorhandenen Ressourcen auf einen Auftritt auf der Tire Cologne 2020 zu verzichten". Die GDHS als Konzerntochter werde aber weiterhin mit einem Stand auf der Messe vertreten sein und damit auch die Produkte und Marken des Goodyear Konzerns vor Ort sichtbar machen.

  • Tobais Morbitzer ist neuer Country Manager Deutschland bei Apollo Vredestein. Bildquelle: Apollo Vredestein.

    Der Apollo Vredestein-Konzern hat Tobias Morbitzer zum neuen Country Manager für Deutschland ernannt. Morbitzer war bisher als Pricing Manager Europe im Unternehmenshauptsitz in Amsterdam tätig. Seine neue Position als Country Manager führt ihn nun an den deutschen Apollo Vredestein-Standort in Vallendar bei Koblenz.