GDHS: Neues partner.net

Donnerstag, 18 Juli, 2019 - 11:00
Mit dem optimierten partner.net ist der GDHS ein Schritt in der zukunftsorientierten Kommunikation gelungen.

Die GDHS hat ihren Premio Reifen + Autoservice-Betrieben, HMI-Partnern und Quick Reifendiscountern Ende Mai das neue partner.net vorgestellt. Bereits seit einigen Jahren nutzt die GDHS zur Kommunikation mit Partnern ein extra für sie entwickeltes Intranet. Auf dieser in Fachhandelsgruppen unterteilten Informationsplattform können sich Unternehmer und Mitarbeiter der einzelnen Betriebe über alle Neuigkeiten informieren.

Das Kommunikationstool wurde in den letzten Monaten einer kompletten Rundumerneuerung unterzogen. Ein neues Content Management System wurde auf TYPO 3 Basis entwickelt. „Im neuen partner.net haben wir viele neue Elemente und ganz andere Möglichkeiten, um unsere Artikel mit mehr Bildmaterial optisch ansprechender aufzubereiten. Dadurch wird nicht nur die Anwendung, sondern die Themensuche auch viel einfacher“, beschreibt PR-Leiterin Anne Reck (GDHS), die seit vielen Jahren für die Betreuung und Pflege des Kommunikationstools verantwortlich ist und entscheidend an dessen Modernisierung mitgewirkt hat. Egal ob aktuelle News zu den Bausteinen der GDHS, die Einkaufskonditionen der Goodyear Marken oder die neuesten Dokumentationen des GDHS-eigenen Warenwirtschaftssystems tiresoft 3, die Partner können zu allen Themen rund um die Uhr und von allen Geräten Informationen abrufen. 

Laut Reck hat sich das partner.net zu einer Art GDHS-Archiv entwickelt, in dem die Anwender neben den hinterlegten Informationen auch auf einen Jahresterminkalender und eine Mitarbeiterübersicht nebst Kontaktdaten zurückgreifen können. Links leiten nicht nur ohne erneute Passworteingabe auf andere Plattformen, wie etwa das Werbetool ad.net oder das GDHS-Trainingscenter weiter, sondern sind zudem mit dem Herzstück der im partner.net integrierten Plattformen verbunden: dem MIS (Management-Informations-System).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Marangoni Meccanica präsentiert sich ab sofort in einem neuem Corporate Design. Bildquelle: Marangoni.

    Marangoni Meccanica, Hersteller von Reifenfertigungsanlagen und -maschinen, hat sich selbst ein neues Logo verpasst. Nachdem das italienische Unternehmen im Juni verkauft wurde und nicht mehr Teil der Marangoni-Gruppe ist, hat Marangoni Meccanica nun also auch sein Corporate Design geändert.

  • TyreSystem startet mit einem Konfigurations-Modul in den Komplettrad-Markt ein.

    Der Online-Großhändler TyreSystem präsentiert ein neues Konfigurations-Modul. „Unsere intelligente Konfigurations-Software bietet Reifenhändlern, Kfz-Werkstätten und Autohäusern jetzt die Möglichkeit, beim Komplettrad-Geschäft Zeit und Kosten einzusparen“, wirbt Geschäftsführer Simon Reichenecker.

  • Stephanie Coßmann (46) wurde vom Aufsichtsrat zum Lanxess-Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin berufen.

    Stephanie Coßmann (46), derzeit Leiterin des Konzernbereichs Human Resources, wurde vom Aufsichtsrat zum Lanxess-Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin berufen. Die promovierte Juristin tritt ihr neues Amt zum 1. Januar 2020 an. Coßmann folgt Rainier van Roessel (62), der zum Jahresende aus dem Vorstand ausscheidet und in den Ruhestand tritt.

  • Die versammelten Partner lauschten nicht nur den einzelnen Redebeiträgen, sondern nutzten auch ihre Chancen in den interaktiven Fragerunden zu Wort zu kommen. Bildquelle: GDHS.

    Mitte September fanden in Leipzig, Nürnberg und Bonn die Regionaltagungen der Goodyear Dunlop Handelssysteme statt. Gemeinsam mit den Partnern von Premio Reifen + Autoservice und HMI diskutierten die GDHS-Verantwortlichen über mögliche Weiterentwicklungen des Netzwerks und informierten über neue Systemangebote.