ABT ernennt Florian Modlinger zum Technischen Leiter

Donnerstag, 14 Dezember, 2017 - 11:45
Florian Modlinger wird neuer Technischer Leiter der Motorsportabteilung von ABT Sportsline.

Bei ABT Sportsline kommt es zu personellen Veränderungen. Ab dem 1. Januar 2018 wird Florian Modlinger neuer Technischer Leiter der Motorsportabteilung in Kempten. Er verantwortet die Engagements des Unternehmens in Formel E, DTM und Audi Sport ABT TT Cup und berichtet direkt an Sportdirektor Thomas Biermaier und Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt.

„Ich bin stolz darauf, dass es uns gelungen ist, Florian zu uns ins Allgäu zu holen“, so Hans-Jürgen Abt. „Wir haben in den vergangenen Jahren unter anderem in der DTM schon in verschiedenen Konstellationen sehr gut und vor allem erfolgreich zusammengearbeitet. Jetzt machen wir den nächsten Schritt und wollen gemeinsam noch mehr erreichen.“ Florian Modlinger war zuletzt bei Audi als Technischer Direktor für den Einsatz der sechs RS 5 DTM in der Tourenwagenserie verantwortlich. Mit der Rolle als offizielles Werksteam für Audi in der DTM sowie in der Elektro-Rennserie will sich ABT Sportsline 2018 zwei internationalen Herausforderungen stellen. Hinzu kommt der Audi Sport ABT TT Cup, den das Unternehmen 2018 in Eigenregie ausschreibt und durchführt.

Auch in der Formel-E-Mannschaft gibt es eine Veränderung: Franco Chiocchetti, bisher Technischer Direktor des Teams und Renningenieur von Lucas di Grassi, hat sich Unternehmensangaben zufolge entschieden, ABT Sportsline zu verlassen. „Als Nachfolger haben wir eine sehr gute interne Lösung gefunden“, teilt ABT mit. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, soll Franco Chiocchetti bei den ersten drei Events der neuen Formel-E-Saison mit dabei sein und seinen Nachfolger unterstützen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reinhard Klant ist neuer Product Line Manager Erdbewegung bei Continental Commercial Specialty Tires (CST). Quelle: Continental AG.

    Reinhard Klant ist neuer Product Line Manager Erdbewegung bei Continental Commercial Specialty Tires (CST). 2004 wechselte er bereits ins Team von Commercial Specialty Tires und war zuletzt für die Benelux-Märkte als Key Account Manager verantwortlich.

  • Continental hat Gilles Mabire zum neuen Leiter der Geschäftseinheit Commercial Vehicles & Aftermarket (CVAM) ernannt.

    Continental hat Gilles Mabire zum neuen Leiter der Geschäftseinheit Commercial Vehicles & Aftermarket (CVAM) ernannt. Zum 01. April folgt Mabire auf Dr. Michael Ruf, der Continental verlässt. CVAM entwickelt als Teil der Division Interior Produkte, Lösungen und Services für die spezifischen Anforderungen des Nutzfahrzeug- und Spezialfahrzeugmarktes sowie des Pkw-Ersatzteilmarktes.

  • Die BMF Group unter neuer Leitung: Heiko Foltys (links) und Stephan Schulze läuten den Generationswechsel ein. (Bild: bmf)

    Der BMF-Gründer Wolfgang Brender hat Heiko Foltys zum kaufmännischen Leiter und Stephan Schulze zum technischen Leiter ernannt. Brender bleibt im Unternehmen. „Mit diesem Schritt senden wir ein starkes Signal an den Markt“, sagt Wolfgang Brender, der die BMF Media Information Technology GmbH 1991 gegründet hat. „Gleichzeitig wollen wir uns noch breiter aufstellen und den Bereich Datenaustausch/EDI ausbauen.“

  • John Cox kam im Juli 2018 als Experte für Kaltrunderneuerung zu Continental.

    Continental baut sein Serviceangebot zur Stärkung der Partnerschaft mit ContiTread-Kaltrunderneuerungsbetrieben aus. Das Unternehmen erarbeitet ein globales Konzept aus technischer Beratung, Prozessoptimierung und Anlagensupport, um Kaltrunderneuerungsbetriebe bei der Verbesserung ihrer Produktivität, Qualität und Profitabilität zu unterstützen.