Extreme E-Rennserie: Erste Tests für Conti-Pneus

Mittwoch, 23 Oktober, 2019 - 15:45
Beim Testing im südfranzösischen Château de Lastours wurde den Pneus von Conti einiges abverlangt. Bildquelle: Conti.

Für die Offroad-Elektrorennserie „Extreme E“ stand Anfang Oktober 2019 die erste Testphase an. Auf dem Offroadgelände Château de Lastours in Südfrankreich führten Reifenhersteller Continental und Spark Racing Technology zahlreiche Testfahrten durch, um das Zusammenspiel von Auto, Motor und Reifen zu überprüfen.

Testfahrerin Mikaela Åhlin-Kottulinsky ist von den Testbedingungen begeistert: „Die Offroadbedingungen vor Ort sind perfekt und das ganze Team kann es kaum erwarten, endlich richtig Gas zu geben. Auf der Teststrecke wird sich zeigen, wie nah wir unserer Vision einer Offroad-Elektrorennserie an den entlegensten Orten der Welt bereits sind. Ich bin optimistisch, dass der Test alles in allem zu guten Ergebnissen führen wird.“

Conti beliefert nicht nur alle teilnehmenden Fahrzeuge mit Reifen, sondern engagiert sich zudem als Gründungspartner und ab 2021 als Premiumsponsor der Extreme E-Rennserie. „Dieses neue Format im Rennsport ermöglicht uns zu zeigen, wie unsere Hochleistungsreifen auch in extremen Bedingungen überzeugen. Gleichzeitig ist die „Extreme E“ ein radikal neuer Ansatz, um auf die Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam zu machen. Diese ungewöhnliche Kombination aus Adrenalin, Entertainment und Nachhaltigkeit macht diese Rennserie so spannend“, erklärt Sandra Roslan, Projektleiterin Extreme E bei Continental, das Engagement.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Contis WinterContact TS 860 fährt beim AutoBild-Test einen weiteren Sieg ein. Bildquelle: Gummibereifung.

    In ihrem großen Winterreifentest hat die AutoBild mehr als 50 Profile der Dimension 225/45 R 17 getestet. Den Gesamtsieg sichert sich einmal mehr die Continental mit ihrem WinterContact TS 860. Bemerkenswert ist das Abschneiden des Apollo-Vredestein-Konzerns, der sich über einen vierten (Apollo) respektive einen sechsten Platz (Vredestein) sowie über das zweifache Prädikat „vorbildlich“ freuen darf.

  • Ehrung für den Sieger der Bus Challenge 2019: Michael Simon, stellvertretender Chefredakteur Omnibusrevue, Ralf Böttigheimer, Busunternehmer Contempi Reisen und Timo Röbbel, Leiter Marketing Bus- und Lkw-Reifen, Ersatzgeschäft Deutschland, Continental (v.l.). Bildquelle: Continental..

    Gemeinsam mit den Kooperationspartnern ADAC, Daimler mit den Marken Mercedes-Benz und Setra, dem Magazin „Omnibusrevue“ und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer richtete Continental die Bus Challenge 2019 aus. Ralf Böttigheimer von der Firma Contempi Reisen meisterte die zehn Wettbewerbsaufgaben am besten und sicherte sich so den Sieg. Auf den Plätzen landeten Mirko Liesebach von der Üstra Reisen GmbH und Peter Lipinski von der PNVG Merseburg-Querfurth.

  • Altrans transportiert als Logistikunternehmen täglich hunderte Tonnen Waren auf den Straßen Europas und Nordafrikas.

    Das Logistikunternehmen Altrans bestückt seine Flotte mit 60 Prozent Neureifen und 40 Prozent Runderneuerungen. Blackline von Marangoni ist erste Option.

  • Die NASCAR Whelen Euro Series 2019 endete im belgischen Zolder.

    Die NASCAR Whelen Euro Series 2019 endete am 5. und 6. Oktober mit einem packenden Finale im belgischen Zolder. Meister der Saison wurde der niederländische Fahrer Loris Hezemans. Als offizieller Partner der NASCAR Whelen Euro Series trat General Tire seit April 2019 auf.