Erste AC Schnitzer Radsätze für BMW M5

Montag, 16 April, 2018 - 10:00
Für den BMW M5 entwickelt AC Schnitzer passende Radsätze.

Bereits vor einiger Zeit haben die Designer und Ingenieure von AC Schnitzer damit begonnen, speziell für den BMW M5 passende AC Schnitzer Felgen zu entwickeln, so dass heute bereits verschiedene Rad-Reifenkombinationen lieferbar sind. Auf die Bedürfnisse der schnellen Limousine ausgerichtet, werden die AC Schnitzer Rad-Reifenkombinationen mit den AC1 Leichtmetallfelgen und den AC3 Leichtbau-Schmiedefelgen - Limited Edition gebildet.  

Die AC Schnitzer Leichtbau-Schmiedefelge AC3 kann vorne in 10,0J x 20“ ET 28,5 mit Bereifung 275/35 R20, aufgezogen werden und hinten in 10,0J x 20“ ET 28,5 mit Bereifung 285/35 R20. Erkennbar sind die Räder an einem eingearbeiteten AC Schnitzer Schriftzug sowie der Edelstahlplakette „One of 300 LIMITED EDITION“. Darüber hinaus sind die Räder mit einem speziellen Klarlack zum Schutz der Felge gegen Korrosion versehen. Das Design ist in „Silber/Anthrazit“ oder „Anthrazit/Silber“ erhältlich. Das Rad AC1 steht vorne in 10,0J x 20“ ET 30 mit Bereifung 275/35 R20 und hinten in 10,0J x 20“ ET 30 mit Bereifung 285/35 R20 zur Verfügung. Das offene Fünf-Speichen Design in „BiColor Anthrazit“ oder „matt Anthrazit“ gibt einen freien Blick auf Achse und Bremse. AC Schnitzer will in Kürze das gesamte Programm für den BMW M5 vorstellen. Dieses wird aus folgenden Produktgruppen bestehen: Leistungssteigerungen mit 36-monatiger Baugruppengarantie, Schalldämpferlösungen, Fahrwerksfedersätzen, Carbon Aerodynamikkomponenten und Aluminium-Accessoires für das Interieur.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das erste Halbjahr 2018 im Vergleich zu 2017. Quelle: Michelin.

    Die Michelin Group hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen berichtet von einem Nettogewinn in Höhe von 971 Millionen Euro – das entspricht plus sechs Prozent – im ersten Halbjahr 2018, das zum 30. Juni endete.

  • H&R bietet höhenverstellbare Federsysteme für den VW Golf GTi an.

    H&R bietet sein höhenverstellbares Federsystem ab sofort für den Golf GTI. Eigenen Angaben zufolge ist der Fahrwerksspezialist damit der erste Anbieter, der ein solches System für den Golf anbietet.

  • Reifen Köhrich in Berlin zählt zu den ersten Betrieben, in denen das System zur Anwendung kommt.

    Vergölst stellt die Lkw-Reifenmanagementlösung FleetFox für sein Franchise-Netzwerk zur Verfügung. Der Startschuss für die FleetFox-Integration fiel Anfang Juni bei einem Partnerbetrieb in Berlin, weitere Franchise-Truckpartner werden laut den Verantwortlichen mit der Software ausgestattet.

  • Der Schrader EZ-sensor 2.0 ist jetzt auch mit schwarzem Aluminiumventil erhältlich.

    Schrader Performance Sensors, die Automotive-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, berichtet von einer erfolgreichen Messe. Auf der THE TIRE COLOGNE war das Unternehmen mit einem neu designten, 100 Quadratmeter großen Stand vertreten.