Die TyreLine – Lösung für alle Unternehmensbereiche

Dienstag, 12 November, 2013 - 16:30
Das DESK-Entwicklerteam hat in den letzten Monaten mit der Integration von Autoteilen in die TyreLine begonnen.

Sämtliche Unternehmensbereiche im Reifenhandel bildet die Desk Software & Consulting GmbH eigenem Bekunden zufolge mit ihrer Lösung TyreLine ab. TyreLine wurde ursprünglich entwickelt um individuelle Geschäftsprozesse im Reifen- und Rädergroßhandel mit dem technischen Fortschritt des ERP-Systems der Sage Office Line abzubilden.

Im Jahr 2009 wurden in Zusammenarbeit mit der RR Team GmbH aus Laubach die Anforderungen der Reifenbranche identifiziert – eine marktgerechte Lösung sollte kreiert werden. Der Livestart der TyreLine erfolgte im Februar 2010. Entstanden ist eine Software, die nach Aussage der Verantwortlichen durch Flexibilität, Performance, Prozessoptimierung und Produktivität überzeugt. Die Basis der Lösung ist ein immer aktuell gepflegter Artikelstamm, der über 400 Reifen- und Felgenhersteller beinhaltet und von der Cartomak OHG gepflegt wird. Zu jedem Reifen sind Detailinformationen inklusive Labeldaten und Testberichte innerhalb der Software hinterlegt. Die Aktualisierung von Artikeldaten sowie KB-Updates können direkt live abgerufen und mit wenigen Klicks oder automatisiert in die Software eingelesen werden. An die TyreLine können beliebige Shop-Systeme angeschlossen werden. Die Desk Software & Consulting GmbH bietet inzwischen optional eigene Shop-Systeme an. Unabhängig von der Variante werden die Daten ohne Zeitversatz dargestellt. Bestellungen aus den Webshops wie auch aus anderen Plattformen liest die TyreLine automatisch in das System ein. Erfahren Sie weitere Details zu den Funktionalitäten der Lösung im IT-Spezial der Dezember-Ausgabe des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Continental zahlt den Mitarbeitern in Deutschland jeweils rund 750 Euro als Bonus für das Geschäftsjahr 2018. Bildquelle: Continental.

    Continental honoriert auch dieses Jahr die Leistung seiner Beschäftigten und beteiligt die Mitarbeiter weltweit am Unternehmenserfolg. Für das Geschäftsjahr 2018 werden voraussichtlich ca. 150 Millionen Euro an knapp 220.000 Anspruchsberechtigte ausgeschüttet.

  • Für alle Tesla Model 3 mit Heckantrieb ist ab sofort das KW Gewindefahrwerk Variante 3 erhältlich. Bildquelle: nextmove.de/KW

    Das seit Anfang 2019 auch in Europa erhältliche Tesla Model 3 zählt bereits mit zu den meistverkauften Elektroautos im ersten Quartal 2019. Für alle Model 3 mit Heckantrieb ist ab sofort das in der Druck- und Zugstufe separat einstellbare KW Gewindefahrwerk Variante 3 erhältlich.

  • Handshake zwischen Alessandro Villa und Günter Ihle - TRM und RIGDON kooperieren. Bildquelle RIGDON/TRM

    Die RIGDON GmbH geht eine Partnerschaft mit TRM (Tire Retreading Machinery) ein. Als Ziel formulieren die Verantwortlichen eine "Neudefinition des Runderneuerungsprozesses".

  • Die Teilnehmer der TyreSystem RDKS-Schulung sammeln an verschiedenen Stationen praktische Erfahrung zu den unterschiedlichsten Sensoren und Programmiergeräten. Bildquelle: TyreSystem.

    Die RSU GmbH, Betreiber der Großhandelsplattform TyreSystem, bietet am 23.03.2019 und 07.09.2019 weitere Termine für eine markenunabhängige Schulung zum Thema Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) in Ulm an. Interessierte können sich ab sofort für die nächste RDKS-Weiterbildung anmelden.