DIABLO SUPERCORSA SP ab Januar erhältlich

Montag, 6 November, 2017 - 10:45
Der neue DIABLO Supercorsa SP ist ab kommendem Januar in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL und 200/60 ZR17 M/C (80W) TL erhältlich.

Mit dem neuen DIABLO SUPERCORSA SP liefert Pirelli eigenen Angaben zufolge einen Beleg der eigenen Racing-DNA. Es ist die dritte Generation der Hypersport-Reifenserie mit Straßenzulassung von Pirelli. In Sachen Laufflächenprofil, Reifenkontur und Struktur soll dieser nahezu identisch mit den Reifen sein, die Pirelli in den nationalen und internationalen Rennserien einsetzt, in denen laut Reglement profilierte Reifen statt Slicks gefordert sind.

Der neue DIABLO SUPERCORSA SP für die Ducati Panigale V4 wurde laut den Verantwortlichen auf Basis der Erfahrungen entwickelt, die der italienische Sportreifenspezialist als langjähriger Reifenausstatter für Rennklassen der FIM Superbike Weltmeisterschaft gesammelt hat. Pirelli hat als technischer Partner mit Ducati an der Entwicklung der neuen Panigale V4 zusammengearbeitet. Die neue Ducati Panigale V4 wird mit Gummis in der Größe 120/70 ZR17 (Vorderreifen) und in der bisher nie verwendeten Größe 200/60 ZR 17 (Hinterreifen) bestückt. Diese Dimension wird aktuell bei den profillosen Reifen in der FIM Superbike Weltmeisterschaft eingesetzt und stellt nach Aussage der Verantwortlichen einen Generationensprung bei den straßenzugelassenen Sportreifen dar.

Der neue DIABLO Supercorsa SP ist ab kommendem Januar in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL und 200/60 ZR17 M/C (80W) TL erhältlich. Das Sortiment wird ab Herbst 2018 erweitert.

Lesen Sie Details zur Technik im Motorrad-Spezial der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf der BRV-Webseite stehen weitere Informationen zur neuen Partnerkanzlei JEP Rechtsanwälte.

    Die Kanzlei JEP Rechtsanwälte aus Flensburg nimmt ihren Betrieb zum Jahresbeginn 2019 auf und wird gleichzeitig neuer Partner des BRV in der Rechtsberatung – für die BRV-Geschäftsstelle, aber auch für die Verbandsmitglieder. Als BRV-Mitglied hat man im Rahmen der Mitgliedschaft die Möglichkeit, im Fall einer juristischen Frage fachkompetente Hilfe zur Beurteilung einzuholen.

  • Das Girlspower Team soll 2019 an mehreren VLN-Rennen und dem 24h-Rennen am Nürburgring teilnehmen.

    Giti Tire Europe und der Rennstall WS Racing haben auf der Essen Motor Show die Zusammenarbeit in der Rennsportsaison 2019 bekannt gegeben. Unter dem Namen „Girlspower Team 2019“ wird ein reines Frauenteam aufgebaut.

  • Im Bild (v.l.): Staatssekretär Dependahl, Dr. Andreas Topp, Nikolai Setzer, Boris Mergell, Harry Glawe, Carla Recker, Carsten Venz, Michael Gallander, Katharina Herzog.

    Continental hat sein „Taraxagum Lab Anklam“ genanntes Forschungs- und Versuchslabor in Anklam eröffnet. Nach dem Spatenstich im November 2017 ist das Gebäude auf dem 30.000 m² großen Areal nun ein Jahr später bezugsfertig. Im "Taraxagum Lab Anklam" soll der Anbau und die Verarbeitung von Russischem Löwenzahn als alternative Rohstoffquelle zum Kautschukbaum in den Tropen erforscht werden. Der Reifenhersteller plant, bei positiven Versuchsergebnissen den Rohstoff binnen zehn Jahren in der Serienproduktion einzusetzen, um einen wachsenden Teil seines Naturkautschukbedarfs aus der Löwenzahnpflanze zu gewinnen.

  • Continental stellt jedes Jahr zusammen mit einigen Fahrzeugveredlern auf der Essen Motor Show aus.

    Continental ist seit mehr als 25 Jahren im Tuningbereich aktiv und arbeitet mit bekannten Tunern zusammen. Auf der Essen Motor Show wird das Unternehmen in Halle 3, Stand A41, gemeinsam mit ABT Sportsline, AC Schnitzer, Brabus, Edo Competition, Startech, Sportservice Lorinser und TECHART Automobildesign ausstellen.