Conti Hybrid Antriebsachsreifen als heißrunderneuerter ContiRe erhältlich

Mittwoch, 15 März, 2017 - 11:00
Der Conti Hybrid HD3 ist nun in drei Größen auch als heißrunderneuerter Antriebsachsreifen erhältlich.

Die Conti Hybrid Antriebsachsreifen sind nun auch als heißrunderneuerter ContiRe verfügbar. "Heißrunderneuerte Reifen tragen maßgeblich dazu bei, die Betriebskosten im Fuhrpark so gering wie möglich zu halten“, erklärt Ralf Benack, Leiter Runderneuerung Continental Lkw-Reifen EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika). „Wir erweitern unser Angebot an heißrunderneuerten Reifen stetig und die Conti Hybrid-Linie, die für die kombinierte Nutzung auf Regional- und Fernstraßen entwickelt wurde, ist durch ihr breites Einsatzspektrum besonders wichtig.“

Der Antriebsachsreifen ContiRe Hybrid HD3 wird im ContiLifeCycle-Werk in Hannover-Stöcken produziert und ist nun in den Größen 295/80 R 22.5“, 315/70 R 22.5“ und 315/80 R 22.5 erhältlich.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Um herauszufinden, welcher Reifen im Sommer am besten geeignet ist, hat die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung gemeinsam mit dem ACE Auto Club Europa elf SUV-Reifen der Größe 215/60 R 17 für kompakte SUV einem Praxistest unterzogen.

    Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung gemeinsam hat gemeinsam mit dem ACE Auto Club Europa elf SUV-Reifen der Größe 215/60 R 17 für kompakte SUV getestet. Der Conti PremiumContact 5 sichert sich die Top-Platzierung mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“. Den Conti-Reifen bezeichnen GTÜ und ACE als auf „kurze Bremswege optimiert“. Weder auf nasser, noch auf trockener Straße oder im Handling offenbare er Schwächen.

  •  Überzeugendes Radialreifen-Konzept für das Klassik-Lager: Die Testsiegerpaarung Conti RoadAttack 2CR und Classic Attack.

    Acht Reifen für Youngtimer und Klassiker hat das Medium „Motorrad“ getestet. Die Reifenpaarung ContiRoadAttack 2 CR (Vorderrad) und ContiClassicAttack (Hinterrad) geht als Sieger aus den Prüfeinheiten hervor. Getestet wurde auf dem Contidrom. Dort mussten die Kandidaten auf einer Yamaha XJ 900 F in den Dimensionen 100/90-18 und 120/90-18 zeigen, was sie Handling-, Highspeed- und Nässefahrten leisten. Das Conti-Paar sichert sich in der Schlusswertung 224 von 250 möglichen Punkten, der Zweitplatzierte Michelin Pilot Activ erreicht 204 Zähler.

  • Drei Entwürfe für die Unternehmenszentrale in Hannover wurden prämiert.

    Continental hat drei Entwürfe für den Neubau der Unternehmenszentrale prämiert. Eine Jury bestehend aus Vertretern von Continental, der Stadt und des Stadtrats sowie Fachpreisrichtern und weiteren Sachverständigen hat aus insgesamt 13 eingereichten Entwürfen drei Entwürfe ausgewählt, die gleichrangig den ersten Preis erhalten. Preisträger sind die gmp International GmbH, die Henn GmbH sowie die KSP Jürgen Engel Architekten GmbH.

  • Testsieger und Eco-Meister zugleich ist der Continental PremiumContact 6.

    Die AutoBild hat ihren Sommerreifentest 2017 veröffentlicht. Testsieger der 20 Finalisten, die die Qualifikationsrunde (52 Reifen im Bremstest) geschafft haben, ist der Continental PremiumContact 6. Getestet wurden die 20 Reifen in der Dimension 225/50 R 17. Zehn „befriedigend“ bewerteten Reifen bilden ein breites Mittelfeld. Der Yokohama Advan Fleva V701 bekommt von den Reifentestern noch ein „bedingt empfehlenswert“, vom Kumho Ecsta HS51 raten die Tester ab.