CEAT erweitert Line-up für Landwirtschaft

Mittwoch, 13 Juni, 2018 - 11:00
The Tire Cologne bot der Marke die Möglichkeit sich der internationalen Öffentlichkeit zu zeigen.

Die Reifenmarke CEAT hat auf der Fachmesse The Tire Cologne mit dem Farmax R65 ihr neuestes Produkt für die Landwirtschaft vorgestellt. Die Verantwortlichen versprechen eine verbesserte Traktion, weniger Bodenverdichtung und eine bessere Straßenlage.

Variable Rillenprofile und weich gestufte Rillen sollen die Selbstreinigung des Reifens erleichtern und so weniger Ackerboden vom Feld auf die Straße tragen. Entwicklungsziele waren zudem gesteigerter Komfort und bessere Straßenlage für Transporte. CEAT-Geschäftsführer Vijay Gambhire erläutert die Messe-Präsenz: „The Tire Cologne ist eine einmalige Plattform, um bestehende und zukünftige Kunden zu treffen und unsere vielseitige Produktpalette vorzustellen, sowie um neue Produkte auf dem europäischen Markt einzuführen.“ In Köln kündigte das Unternehmen auch die Einführung neu entwickelter Flotation-Reifen mit Textilgürtel an. Diese sind eine Weiterentwicklung der Floatmax-Reihe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Peter Becker (v.l.), Senior Vice Präsident R&D und Technik; Frank Gilsdorf, General Manager Exports & AE European OEM’s und Lionel Rodriguez, Senior Manager Material & Compounding, vor dem Eingang zum European Technical Centre in Mörfelden-Walldorf.

    Der Indische Reifenhersteller CEAT gehört zur RPG Enterprises, die 1979 von Shri Rama Prasad Goenka gegründet wurde. Dahinter steht die Familie Goenka, die bereits seit 1820 in verschiedenen Geschäftszweigen angefangen bei Bankgeschäften, Textilien und Tee-Anbau aktiv ist. Aktuell ist RPG Enterprises in sechs großen Geschäftsbereichen am Markt vertreten. Den Reifenhersteller Ceat Ltd. führt Anant Goenka . Auf der The Tire Cologne in Köln war das Unternehmen mit einem repräsentativen Messestand vertreten.

  • Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert .

    Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert: Integriert wurden zehn neue Filterkategorien, eine Standardeinstellung verändert. Ab sofort kann der Nutzer unter anderem nach Reifen mit Alpine-Symbol und M+S-Kennung filtern. „Diese Funktion ist besonders im Hinblick auf die seit 2018 geltende neue Winterreifen-Verordnung interessant“, so Manuel Horn, Leiter der Abteilung Produktmanagement.

  • Beide Unternehmen konzentrieren sich auf die Einführung von Reifenlösungen auf der Basis von Premium-Runderneuerung, wobei ausschließlich Qualitätskarkassen der zuverlässiger Reifenmarken verwendet werden.

    Marangoni erweitert seine Tätigkeit in den nordischen Ländern und stärkt damit eigenen Angaben zufolge die Beziehungen zu zwei der wichtigsten Runderneuerer in der Region: Lujakumi Oy und Gummiservice Rade AS. Die beiden Reifenrunderneuerer nutzen das RINGTREAD System seit ein beziehungsweise drei Jahren.

  • Die MAHA Gruppe hat zwei weitere neue Geschäftsführer und einen neuen Stiftungsrat und Beirat ernannt.

    Der Beirat der MAHA Gruppe teilt mit, wie auf der Beiratssitzung am 09. August 2018 beschlossen, dass die Geschäftsführung der MAHA Gruppe zum 01. Oktober 2018 um zwei zusätzliche Geschäftsführer erweitert wird. Das bisherige Mitglied im Beirat und Stiftungsrat Dr. Thomas Aubel wechselt zum 01. Oktober 2018 in die operative Geschäftsführung.