BRV überprüft "digitale Fitness" seiner Mitglieder

Dienstag, 16 April, 2019 - 14:15
Digitalisierung ist  in den meisten Betrieben weiterhin Chefsache. Bildquelle: BRV.

Das Thema Digitalisierung spielt heute in allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Auch die Reifenbranche muss sich daher digitalen Herausforderungen stellen. Um herauszufinden, wie gut Unternehmen in der Reifenbranche beim Thema „Digitalisierung“ bereits aufgestellt sind, hat der BRV ihnen eine Reihe von Fragen gestellt.

Insgesamt 117 Mitglieder haben an dem Digital Fitness-Check teilgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass In den meisten dieser Betriebe Digitalisierung Chefsache ist: 74 Prozent der Betriebe geben an, dass der Inhaber/Geschäftsführer für digitale Themen verantwortlich ist, nur sieben Prozent haben einen „Digital Manager“ hierfür abgestellt.

Auch der Frage nach der Digitalisierung in verschiedenen Unternehmensbereichen, zeigen sich eindeutige Tendenzen. So setzt die Mehrheit der Betriebe bei der Terminplanung bereits auf Digitalisierung, während die Entwicklung in den Bereichen Aftersales und Dokumentenmanagement noch etwas stockt. Allerdings geben mehr als die Hälfte der Betriebe für diese beiden Bereiche konkrete Änderungspläne an.

Auch wenn in dem ein oder anderen digitalen Bereich sicher noch Optimierungsmöglichkeiten bestehen, so ist das Gros der Betriebe doch mit der eigenen digitalen Performance zufrieden. Bei Fragen zur Zukunftsfähigkeit von Software, Hardware oder Warenwirtschaftssystem sieht sich eine Vielzahl der Betriebe ordentlich aufgestellt.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fachjournalist Werner Bickert moderierte den Tire Fleet Day 2019. Bildquelle: Willrich.

    Um „neue Impulse“ zu bekommen, wie es der Direktor der Koelnmesse GmbH, Ingo Riedeberger ausdrückte, trafen sich im Kölner Messehochhaus 2 Vertreter von Industrie und Reifenfachhandel sowie Flottenmanager und Fuhrparkbesitzer am 28. Mai zum Tire Fleet Day 2019. Diskutiert wurden neben den im Zuge der Digitalisierung immer größer werdenden Datenmengen auch ganz analoge Probleme wie der eklatante Fachkräftemangel.

  • Auf der transport logistic wird Michelin wird am Stand 219 in Halle 6 zu finden sein. Bildquelle: Michelin.

    Auch Reifenhersteller Michelin nimmt an der vom 4. bis 7. Juni in München stattfindenden Fachmesse transport logistic teil. Im Fokus der Messepräsenz des Unternehmens stehen digitale Anwendungen für Nfz-Flotten.

  • Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert.

    Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert und ihm die Gesamtverantwortung des On- und Offline-B2C (Privatkunden)- und B2B (Unternehmenskunden)-Marketings sowie des Bereichs Pricing übertragen.

  • Die Teilnehmer/innen des 1. Moduls im neuen BRV-Lehrgang „Serviceberater Nutzfahrzeugreifen“ im Mai in Göttingen. Bildquelle: BRV.

    Die branchenspezifischen Weiterbildungsangeboten des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) im Mai erfreuten sich einer hohen Nachfrage. Insgesamt 37 Teilnehmer/innen von BRV-Mitgliedsunternehmen nahmen an den drei Lehrgängen teil und erwarben ihre Weiterbildungsurkunden.