Bridgestone und Goodyear vergrößern Werbevolumen

Donnerstag, 12 November, 2015 - 17:15
Von den zehn Topwerbern der Reifenbranche legen im Vorjahresvergleich nur Bridgestone und Goodyear zu.

Im Rahmen der „Werbemarktanalyse Reifen 2015“ hat research tools die Werbeausgaben von 34 Reifenwerbern in Deutschland untersucht. Das Ergebnis: Von den zehn Topwerbern der Reifenbranche legen im Vorjahresvergleich nur Bridgestone und Goodyear zu. Die acht übrigen Reifenmarken haben ihr Werbevolumen um durchschnittlich 50 Prozent gekürzt.

Laut der ‚Werbemarktanalyse Reifen 2015‘ verdrängt die Image- und Produktgruppenwerbung immer mehr die Einzelproduktkommunikation. Für die mediale Kommunikation haben die untersuchten Reifenhersteller laut den Marketing-Analysten innerhalb eines Jahres insgesamt über 30 Millionen Euro ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Werbeausgaben damit um 22 Prozent zurückgegangen. Die Einzelproduktwerbung sowohl für Sommerreifen, als auch für Winterreifen sei innerhalb weniger Jahre um 85 Prozent zurückgegangen. Beide Produkte verfügen nach Angaben von research tools nunmehr über einen Volumenanteil von jeweils weniger als zehn Prozent. Enorm zugelegt habe hingegen die Image- und Produktgruppenwerbung, deren Anteil sich fast verdoppelt habe. Während die beiden Top-Werber Bridgestone und Goodyear ihre Werbeausgaben deutlich gesteigert hätten, reduzierten die andern Top 10 Werber ihr Werbevolumen um durchschnittlich 50 Prozent. Printmedien haben als Werbemedium in der Branche nach Ansicht der Marktforschungsberatungsgesellschaft einen enormen Aufschwung erlebt. 47 Prozent laufe inzwischen über dieses Medium.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear hat seine UltraGrip-Serie erst kürzlich erneuert. Bildquelle: Gummibereifung.

    Die Zeitschrift auto motor sport hat Winterreifen für kompakte SUV wie den VW T-Roc getestet und nun die Ergebnisse veröffentlicht. Während Goodyear sich mit seinem UltraGrip Performance Plus den Sieg sichern kann, überrascht vor allem das enttäuschende Ergebnis des Nokian-Pneus. Der jüngst vorgestellte WR Snowproof landet mit dem ams-Fazit „Thema verfehlt!“ auf dem letzten Platz.

  • Mit der zweiten Generation des Vector 4Seasons sichert sich Goodyear Platz eins im Ganzjahresreifentest der AutoExpress. Bildquelle: Gummibereifung.

    Die Zeitschrift AutoExpress hat neun Ganzjahresprofile der Dimension 205/55 R16 einem Praxis-Test unterzogen. Platz eins im Ranking sicherte sich Goodyear mit dem Vector 4Seasons Gen-2. Trotz der größtenteils guten Ergebnisse der Testkandidaten empfehlen auch die Tester der AutoExpress den saisonalen Reifenwechsel als „ultimative Lösung“.

  • Auf der IAA in Frankfurt posierte Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe, vor dem "Bremsspezialisten" Bridgestone Blizzak LM 005.

    AUTO BILD hat mehr als 50 Winterreifen im Format 225/45 R 17 getestet. Die Ergebnisse des Qualifizierung-Bremstests hat das Medium nun veröffentlicht. Bridgestone führt das Feld der besten Bremser an. Der Falken Eurowinter HS01 schafft es nicht in die Finalrunde.

  • Der Kinofilm Le Mans 66 läuft ab dem 14. November in den deutschen Kinso. Bildquelle: Goodyear.

    Am 14. November feiert der Kinofilm Le Mans 66 seine Premiere in den deutschen Kinos. Der Film erzählt die Geschichte des legendären Duells zwischen Ford und Ferrari beim 24h-Rennen in Le Mans, zudem auch die Pneus von Goodyear ihren Teil beitrugen. In dem Film wirken unter anderen die Oscar-Preisträger Matt Damon (Carroll Shelby) und Christian Bale (Ken Miles) mit.