Bridgestone: Christoph Frost wird neuer Director Commercial Products

Freitag, 9 Februar, 2018 - 10:45
Christoph Frost wird neuer Director Commercial Products.

Bei Bridgestone kündigen sich neue Personaländerungen an. Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass Christian Mühlhäuser wohl die Geschäftsführung der Bridgestone Deutschland GmbH übernehmen wird. Auf Anfrage der Redaktion bestätigt Bridgestone nun, dass Christophe Poméon nach Erfüllung seines Vertrages zum Jahresende seine Position als Director Commercial Products aufgibt – und aktuell bereits seinen Nachfolger einarbeitet. Dieser wird Christoph Frost.

Frost ist in der Reifenbranche ein bekannter Name: Er trat Mitte 2015 in die Geschäftsführung der Marangoni Retreading Systems Deutschland GmbH ein – nun warten große Aufgaben bei Bridgestone. Erfahrungen sammelte er zudem als Geschäftsführer der Wenzel Industrie GmbH und der Recamax Reifen GmbH. Julia Krönlein, Head of Marketing Bridgestone Central Region (CER), ordnet ein: „Christophe Poméon hat einen Drei-Jahres-Vertrag, den er erfüllen wird. Bis zum nächsten Jahr wird er helfen, Christoph Frost einzuarbeiten. Ein reibungsloser Übergang ist also sichergestellt.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christian Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie.

    Christian Mühlhäuser übernimmt zum 01. Juli die Position des Managing Director der Bridgestone Central Region. Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie. Er war in leitenden Funktionen in den Bereichen Logistik/Planung, Werkleitung und Qualität/Technologie im Pirelli-Konzern tätig, unter anderem längere Zeit in der Konzernzentrale in Mailand.

  • Goodyear ist auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 im Bereich „New Mobility World“, in Pavillon P11, Stände C102-104, zu finden.  Dort informiert das Unternehmen auch über die Neuheiten im Bereich „Goodyear Proactive Solutions“.

    Goodyear zeigt auf der diesjährigen Leitmesse für die Nutzfahrzeugbranche Präsenz. Im Fokus steht eine neue Reifenserie mit der sogenannten jüngsten Spritspartechnologie des Herstellers. Nach Angaben des Reifenherstellers helfen die rollwiderstandoptimierten Pneus OEMs dabei, die sich verschärfende CO2-Gesetzgebung in der EU zu erfüllen. Auch für Flotten im Langstreckenverkehr, die ihre Gesamtbetriebskosten verbessern wollen, sei die Reifenserie relevant.

  • Symbolisch für die offizielle Eröffnung des Europäischen Entwicklungszentrums wurde das Band von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (m.) und den Unternehmensverantwortlichen von Dunlop Tech und Sumitomo Rubber durchgeschnitten.

    „Es war die richtige Entscheidung, hier am Standort in Hanau-Steinheim den Campus des Europäischen Entwicklungscenters der Sumitomo Rubber Europe und der Dunlop Tech GmbH zu eröffnen. Wir freuen uns auf zukünftige Erfolge“, so Minoru Nishi, Representative Director und Executive Vice President der Sumitomo Rubber Industries, Ltd., während der offiziellen Eröffnungsfeier.

  • Der blue.cruiser des Teams der Hochschule Bochum fuhr im letzten Jahr bei der World Solar Challenge den zweiten Platz ein.

    Bridgestone setzt sein Engagement als Titelsponsor der World Solar Challenge auch im nächsten Jahr fort. Die Neuauflage des Rennens findet vom 13. bis 20. Oktober 2019 statt und führt die Teilnehmer auf einer 3.000 Kilometer langen Route quer durch Australien – von Darwin bis nach Adelaide an der Südspitze des Landes.