Branchenbarometer: Stimmungsindex ähnlich wie 2016

Dienstag, 17 Januar, 2017 - 13:00

Anfang 2017 hat die BBE Automotive im Auftrag des BRV ein Branchenbarometer erhoben, das unter anderem Aufschluss über den Zufriedenheitsgrad des Reifenfachhandels mit dem Geschäftsjahr 2016 gibt. Nach Angaben des BRV zeigt der Stimmungsindex mit einem Wert von 119 ein relativ ordentliches Ergebnis, ähnlich wie im Januar 2016.

Trotz leichter Stückzahlverluste im Pkw-Reifensegment ist der befragte Reifenfachhandel offenbar mit der Unternehmens-, Umsatz- und Ertragssituation weitestgehend zufrieden. Auch der Distributionsanteil des Reifenfachhandels scheint in 2016 nicht weiter unter Druck gekommen zu sein. Eine gewisse Stabilisierung der Verhältnisse kann laut Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des BRV, festgestellt werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die derzeitige Lage des Reifenfachhandels wird von 56 Prozent (Q2: 52 Prozent) als gut oder sehr gut bewertet.

    Der BRV hat gemeinsam mit der BBE Automotive GmbH den früheren Branchenindex TIX weiterentwickelt und das BRV-Branchenbarometer ins Leben gerufen. Laut dem Verband handelt es sich um einen Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung unserer Branche.

  • ASA-Präsident Frank Beaujean identifiziert einen reinen Verdrängungsmarkt.

    Die Geschäfte der ASA-Verbandsmitglieder haben sich im Jahr 2019 zunächst auf dem erwartet hohen Niveau des Vorjahres fortgesetzt. Allerdings ist in der zweiten Jahreshälfte bereits die erwartete Normalisierung der Absatzzahlen in den meisten Produktgruppen eingetreten.

  • Die offiziellen Unterlagen werden, sobald verfügbar, unter https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/ Gueterkraftverkehr/Deminimis/deminimis_node.html veröffentlicht.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. teilt mit, dass aktuell noch keine offiziellen Unterlagen des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) zum De-minimis Förderprogramm für die Förderperiode 2020 verfügbar sind.

  • Die BRV-Spitze sieht ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2019 bestätigt.

    Stichhaltige Zahlen zum Gesamtgeschäftsjahr 2019 im Reifenersatzmarkt liegen dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. zwar erst in einigen Wochen vor, dennoch sieht sich der Verband angesichts erster Hochrechnungen in seiner Prognose von diesem Frühjahr bestätigt. Der BRV prognostizierte im Marktsegment Consumer-Reifen (Pkw, 4x4 und Llkw) ein Plus von 1,1 Prozent, im Stückabsatz in etwa das Niveau des Vorjahres. Der Branchenverband erkennt zudem weitere Verschiebungen zu Gunsten von Ganzjahresreifen.