Borbet F2 auf Skoda Scala in neuer Farbe

Mittwoch, 2 Oktober, 2019 - 14:45
Für den Skoda Scala hat Borbet seine F2-Felge nun auch in "mistral anthracite glossy" im Angebot. Bildquelle: Borbet.

Mit dem Scala hat Skoda einen neuen Vertreter der Kompaktklasse im Angebot, der für sein Design bereits den „Red Dot Design-Award 2019“ erhalten hat. Nun hat Räderhersteller Borbet die Farbskala seines F2-Rades für den Design-Champion um die Farbe „mistral anthracite glossy“ ergänzt.

Das Borbet F2 der Kategorie „Classic“ ist ab sofort mit ABE in der Größe 6,0x16 Zoll mit Einpresstiefe 38 erhältlich – so wie auch für den VW T-Cross passend zur Reifengröße 205/55 R16. Das 5-Speichenrad soll klassische Formen mit dynamischen Details vereinen und für ein Plus an Individualität sorgen. Neben dem neuen „mistral anthracite glossy“ steht das Rad auch in „brilliant silver“ und „graphite polished“ zur Verfügung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Präsident und COO von Hankook Tire Europe: Sanghoon Lee. Bildquelle: Hankook.

    Hankook Tire Europe hat sich für das neue Jahrzehnt neu aufgestellt: Zum Jahreswechsel wurde Sanghoon Lee zum neuen Chief Operation Officer (COO) und Präsidenten ernannt. Lee war bisher für den chinesischen Markt zuständig und folgt auf Han-Jun Kim, der innerhalb der Hankook Tire & Technology Group neue Aufgaben übernehmen wird.

  • Borbet empfiehlt sein XR-Design als Winterrad für den BMW 3er. Bildquelle: Borbet.

    Als perfektes Winterrad für den BMW 3er der aktuellsten Generation empfiehlt Borbet sein XR-Rad in 6,5x16 Zoll (ET 22). Darüber hinaus ist die Felge auch in den Größen 7,5x17 und 8,0x18 Zoll eintragungsfrei verfügbar.

  • Das LV4 ist als 16- und 17-Zoll-Variante erhältlich. Bildquelle: Borbet.

    Für den „Lifestyle-SUV“ Ford EcoSport offeriert Räderhersteller Borbet sein LV4-Rad in „black glossy“. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist für den Ford eintragungsfrei mit ABE als 16- und 17-Zoll-Variante erhältlich.

  • Dr. Peter Kruse ist neuer IT Direktor Deutschland und Österreich bei Euromaster. BIldquelle: Euromaster.

    Die Reifen- und Werkstattkette Euromaster hat personelle Verstärkung für den Bereich Digitalisierung verpflichtet. Das Unternehmen hat Dr. Peter Kruse zum neuen IT Direktor für Deutschland und Österreich ernannt. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur war zuvor als Head of IT und Infrastructure bei der Dekra-Gruppe in Stuttgart tätig.