B2B-Webinar: Conti-Experten beantworten Fragen

Freitag, 2 August, 2019 - 09:30
Fachleute von Conti beantworten live die Fragen von Handelskunden: Das ist die Idee hinter den B2B-Webinaren, die am 30. August beginnen. Bildquelle: Continental.

Continental bietet Handelskunden die Möglichkeit auf drei kostenfreien Webinaren noch mehr Wissen über die Forschung und Entwicklung von Reifen zu sammeln. Ab dem 30. August können mittels eines Chat-Tools Fragen an Fachleute von Continental gestellt werden, die diese dann live beantworten.

„Die unter dem Motto „Conti-Insider“ stattfindende Weiterbildungsveranstaltung für Handelskunden und ihre Mitarbeiter bietet spannende Einblicke in die Forschung und Entwicklung von Continental“, weiß Vanessa Meckfessel vom Continental-Marketing Pkw-Reifen Deutschland. Die Teilnahme erfolgt über den Link www.continental-reifen.de/conti-insider. Wenige Tage vor den Webinaren erhalten die Teilnehmer dann eine E-Mail mit dem Link zum Webinar.

Den Teilnehmern des Internet-Seminars steht dann am 30. August Dr. Philipp Struck aus der Reifenlinienentwicklung für die Erstausrüstung, am 11. September Andreas Schlenke aus der Pkw-Reifenentwicklung sowie am 26. September Marco Gellings aus der Winterreifenentwicklung für Fragen zur Verfügung. Der erste Termin startet um 11 Uhr, die Webinare am 11. und 26. September beginnen um 13 Uhr. Zusätzlich zur Möglichkeit Fachleuten von Continental Fragen zu stellen, besteht auch die Chance auf den Gewinn von zehn Adidas-Schuhen mit Continental-Gummimischung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Beim Testing im südfranzösischen Château de Lastours wurde den Pneus von Conti einiges abverlangt. Bildquelle: Conti.

    Für die Offroad-Elektrorennserie „Extreme E“ stand Anfang Oktober 2019 die erste Testphase an. Auf dem Offroadgelände Château de Lastours in Südfrankreich führten Reifenhersteller Continental und Spark Racing Technology zahlreiche Testfahrten durch, um das Zusammenspiel von Auto, Motor und Reifen zu überprüfen.

  • Recycelter Industrieruß wird aus Altreifen gewonnen.

    Continental und Pyrolyx haben in den letzten Jahren bei Entwicklungen im Technologiebereich des rückgewonnenen Industrierußes zusammengearbeitet. Ziel dieser gemeinsamen Entwicklungsarbeit war es, die Grundlage für die Verwendung von rückgewonnenem Ruß (rCB) in verschiedenen Reifensegmenten bei der Reifenherstellung zu schaffen. Nun haben die Unternehmen einen Vertrag über die Lieferung von rCB für die weltweiten Reifenwerke von Continental abgeschlossen.

  • Ehrung für den Sieger der Bus Challenge 2019: Michael Simon, stellvertretender Chefredakteur Omnibusrevue, Ralf Böttigheimer, Busunternehmer Contempi Reisen und Timo Röbbel, Leiter Marketing Bus- und Lkw-Reifen, Ersatzgeschäft Deutschland, Continental (v.l.). Bildquelle: Continental..

    Gemeinsam mit den Kooperationspartnern ADAC, Daimler mit den Marken Mercedes-Benz und Setra, dem Magazin „Omnibusrevue“ und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer richtete Continental die Bus Challenge 2019 aus. Ralf Böttigheimer von der Firma Contempi Reisen meisterte die zehn Wettbewerbsaufgaben am besten und sicherte sich so den Sieg. Auf den Plätzen landeten Mirko Liesebach von der Üstra Reisen GmbH und Peter Lipinski von der PNVG Merseburg-Querfurth.

  • Conti zeigt auf der IAA in Frankfurt auch die PressureProof-Technologie.

    Continental stellt auf der diesjährigen IAA das Technologiesystem Conti C.A.R.E. vor. C.A.R.E. steht für „Connected. Autonomous. Reliable. Electrified.“, laut Unternehmensangaben ein fein justiertes Zusammenspiel von Rad- und Reifentechnologie sowie die Steuerbarkeit ihrer erwünschten Leistungseigenschaften.