Autohaus Basting und Euler zeigt sich von Hacobau Lösungen überzeugt

Freitag, 10 März, 2017 - 11:30
Bei der Autohaus Basting und Euler GmbH steht jetzt eine Reifenlagerhalle inklusive fünf-stöckiger Reifenregal-Anlage von Hacobau.

Die Hacobau GmbH aus Hameln bietet komplette Lagertechnik aus einer Hand an: vom Reifencontainer bis hin zur Reifenlagerhalle mit den erforderlichen Reifenregalen. Sämtliche Reifenlager-Lösungen werden von dem Hamelner Stahlbauunternehmen direkt ab Hersteller geliefert. Das Autohaus Basting und Euler GmbH aus Geisenheim hat zum Beispiel zur anstehenden Reifensaison eine knapp 100 Quadratmeter große neue Reifenlagerhalle inklusive fünf-stöckiger Reifenregal-Anlage von Hacobau geordert.

In Zukunft finden beim Autohaus Basting und Euler GmbH zur Ergänzung der Lagerkapazität für 2017 und vorausplanend für das Herbstgeschäft hier fast 500 Radsätze ihren Platz. Den Inhaber des Autohauses Basting und Euler überzeugte eigenen Angaben zufolge vor allem die Best-Preis-Garantie der Hacobau GmbH. So bietet das Unternehmen aus dem Weserbergland sowohl die Reifenregale, Reifencontainer als auch Reifenlagerhallen immer zum besten Preis an. Das bedeutet, dass Kunden die innerhalb von fünf Tagen nach Bestellung nachweisen können, dass die bestellten Reifenregale, Reifencontainern und Reifenlagerhallen mit identischen Leistungen bei einem anderen Anbieter günstiger zu bekommen sind, die Preisdifferenz zurückerstattet bekommen. Die Reifenregale von Hacobau können Unternehmensangaben zufolge ab Lager innerhalb von fünf Werktagen geliefert werden, für die Lieferung der Reifencontainer mit Reifenregalen sind zwei bis drei Wochen zu veranschlagen. Die Reifenlagerhallen mit Erdnagelbefestigung auf bestehenden Untergründen haben eine Lieferzeit von circa vier Wochen. Je nach Größenordnung der Reifenlagerhalle ist für die Montage mit ein bis zwei Tagen zu rechnen. Als Serviceleistung für die Kunden stellt Hacobau die prüffähigen Statikunterlagen kostenfrei vorab zur Verfügung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hamaton zeigt sich auf der The Tire Cologne mit dem bisher größten Messestand.

    Der RDKS- und Ventilehersteller Hamaton präsentiert sich auf der THE TIRE COLOGNE mit einem 110 Quadratmeter großen Messestand. Es ist der größte Stand, mit dem das Unternehmen bisher auf einer Messe ausgestellt hat. An den vier Messetagen informiert Hamaton die Besucher über seinen universellen, konfigurierbaren EU-Pro Hybrid-Sensor und seine OE-Ersatz-OE-R-Sensoren, die für Fahrzeuge vorprogrammiert sind.

  • Im Autohaus Elmshorn werden Reifen ab sofort in den Regalanlagen von Cirlce Hallensysteme gelagert.

    Das Autohaus Elmshorn aus Kölln-Reisik organisiert ab sofort sein Reifengeschäft mit neuer Werkstatthalle inklusive einer drei-geschossiger Reifenregalanlage von Circle Hallensysteme. Wie Geschäftsführer Frank Lexau berichtet, entwickelte sich die Einlagerung der Kundenräder so gut, dass die Flächenkapazität nicht mehr ausreichte.

  • Der Goodyear EfficientGrip Performance und der Pirelli Cinturato P7 Blue schneiden punktegleich im “Gute Fahrt” Sommerreifentest 2018 ab.

    Die „Gute Fahrt“ hat ihren aktuellen Sommerreifentest veröffentlicht. Wie beispielsweise auch die AutoZeitung, hat „Gute Fahrt“ nicht nur Sommerpneus auf den Prüfstand gestellt, auch drei Ganzjahresreifen wurden getestet. Diesmal waren es der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2, Conti AllSeason Contact und der Fulda MultiControl, die ihre Performance unter Beweis stellen mussten. Testsieger der Sommerreifen sind der Pirelli Cinturato P7 Blue und der Goodyear EfficientGrip Performance.

  • Das Standkonzept der GDHS soll diesmal besonders die Unterstützung von Kooperationspartnern und Mitausstellern ausmachen.

    Die Goodyear Dunlop Handelssysteme sind auf der The Tire Cologne mit einem eigenen Stand vertreten und präsentieren ihre neuen Konzeptideen als Systemgeber. Auf 1.000 Quadratmeter Standfläche und mit einem modernen Standkonzept will die GDHS einen möglichen Weg für die Zukunft des Reifenfachhandels aufweisen und zeigt, wie neue Kooperationen mit Lieferanten aus verschiedenen Branchen aussehen könnten.