ams-Leser wählen Brabus erneut zur „Besten Marke“

Donnerstag, 16 März, 2017 - 09:30
Bereits zum elften Mal kann sich Brabus über die ams-Auszeichnung „Beste Marke“ freuen.

Bereits zum elften Mal wurde Brabus von den Lesern des Magazins auto motor und sport zur „besten und beliebtesten Tuningmarke“ gewählt. Insgesamt hatten 123.719 Leser an der Wahl teilgenommen. Brabus gewann in der Kategorie „Tuner“. Hier nannten 52,6 Prozent der Teilnehmer Brabus als den Veredler, dessen Produkte sie besonders überzeugen und wählten ihn damit zur „Best Brand 2017“.

„Dass wir in diesem Jahr bereits zum elften Mal mit dem BEST BRAND Award ausgezeichnet werden, ist ein weiterer Beweis, dass wir von Brabus herausragende Supercars und Produkte entwickeln und weltweit mit großem Erfolg verkaufen“, so CEO Prof. h.c. Bodo Buschmann. „Die erneute Wahl zur beliebtesten Tuningmarke ist für mein Team und mich aber ebenso Verpflichtung, auch in Zukunft genauso hart weiter zu arbeiten wie bisher, um die hohen Erwartungen, die die Kunden und Freunde unseres Unternehmens an uns haben, in allen Punkten zu erfüllen.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin kann sich erneut über die Auszeichnung „Marke des Jahres 2017“ freuen.

    Michelin ist bereits zum vierten Mal in Folge die „beste Marke“ unter den Automobilzulieferern. Dies hat jetzt das Marktforschungsunternehmen YouGov Deutschland zusammen mit der Verlagsgruppe Handelsblatt ermittelt. Im Markenmonitor „YouGov BrandIndex“ erzielt Michelin den ersten Platz und bekommt das Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2017“ in der Kategorie „Autozubehör und –services“.

  • Als Präsent zum 40-jähigen Firmenjubiläum überreichte Andreas Penkert (l.) Brabus-Chef Bodo Buschmann (r.) die spezielle Ausgabe eines P Zero-Formel 1-Reifens mit exklusiver Gravur.

    Der unabhängige Tuner Brabus wird 40. Auf der IAA 2017 in Frankfurt/Main gratulierte Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Pirelli Deutschland GmbH, dem Gründer und Geschäftsführer der BRABUS GmbH, Professor h.c. Bodo Buschmann, zum runden Jubiläum des Unternehmens.

  • Das Windpower Race Truck Team ist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Saison.

    Sascha Lenz konnte mit seinem Windpower Race Truck zum zweiten Mal in der aktuellen Saison der FIA European Truck Racing Championship aufs Podium fahren. Beim 6. Rennwochenende vom 01.09. bis 03.09. im tschechischen Most belegte Sascha Lenz den dritten Platz im zweiten Rennen am Samstag.

  • Das Brabus Rocket 900 Cabrio auf Basis Mercedes S 65 feiert auf der IAA Weltpremiere.

    Unter dem Label Brabus Rocket 900 Cabrio präsentiert der Fahrzeugveredler als Weltpremiere auf der IAA 2017 in Frankfurt/Main das „neue schnellste und leistungsstärkste viersitzige Cabriolet der Welt“. Das Supercar entsteht auf Basis des Mercedes S 65. Herz dieses Zweitürers ist der Brabus Rocket 900 6.3 V12 Biturbo Hubraummotor mit 662 kW/ 900 PS Spitzenleistung und einem maximalen Drehmoment von 1.500 Nm.