Alligator stellt neues sens.it-Software-Update zur Verfügung

Donnerstag, 16 März, 2017 - 09:30
Auf der Webseite von Alligator Ventilfabrik stehen weitere Informationen.

Alligator stellt seinen sens.it-Kunden ein Software-Update zur Verfügung. Als Mindestvoraussetzung für die sens.it-Programmiersoftware benötigen die Kunden ein Windows Betriebssystem mit Microsoft .Net Framework Version größer oder gleich 3.5. Die Aktualisierung findet automatisiert im Hintergrund statt. Für den Anwender bedeutet das also, dass er oder sie nichts weiter unternehmen muss, als die Anwendung zu starten.

Die aktualisierte Version bringt nach Angaben des Herstellers ein überarbeitetes Design und eine verbesserte Sicherheit der Anwendung mit sich. Zudem habe man weitere Fehlerbehebungen umgesetzt. Die neue Softwareversion ist für registrierte sens.it-Kunden kostenlos. Bei Fragen hilft die technische Hotline unter der Telefonnummer +49 7322 130 415 oder per E-Mail unter europe@alligator-sensit.com weiter.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das neue Modell von Autec ist Rias und passt auf zahlreiche Fahrzeuge.

    Autec stellt ein weiteres neues Rad vor: Rias heißt das Modell, das Unternehmensangaben zufolge durch Sportlichkeit gepaart mit Eleganz überzeugt. Bei dem neuen Leichtmetallrad verlaufen fünf konkave Speichen in einen symmetrischen Mittenbereich. Die glanzpolierten Bereiche sollen für satte Kontraste sorgen und werden durch die unterlegten Doppelspeichen betont.

  • Das C23 Rad in der Farbausführung „DG“ beziehungsweise „Diamant Grau“.

    CMS produziert eigenen Angaben zufolge mehr als neun Millionen Alurädern pro Jahr und beliefert Automobilmarken wie zum Beispiel Mercedes, BMW, Audi, Porsche und VW. In diesem Jahr präsentiert das Unternehmen nun das neue Rad C23.

  • Das Kögel Telematikmodul kann Reifendrucküberwachungssensoren automatisch erkennen.

    Kögel präsentiert auf der Solutrans 2017 ein neues Trailer-Telematikmodul mit automatischer Reifenerkennung. Das System lokalisiert automatisch die Reifendrucküberwachungssensoren in jedem Reifen. Damit soll ein Reifentausch schnell und einfach in jeder Werkstatt möglich sein, denn der manuelle Einlernprozess der Sensoren über eine Software oder spezielle Scanner entfällt.

  • Der mega macs 77 von Hella Gutmann Solutions mit neuen, vernetzten Funktionen, Full-HD-Display und Dockingstation, ist das Nachfolgemodell des mega macs 66.

    Hella Gutmann bietet ab Januar 2018 ein neues Diagnosegerät an: Das mega macs 77 löst das Vorgängermodell mega macs 66 ab. Nach Unternehmensangaben zeichnet es sich dadurch aus, dass es Fehlercodes schnell liest und interpretiert. Weitere Vorteile seien die sicher geführten Messungen mit dem Multimeter/Oszilloskop, interaktive farbige Stromlaufpläne, der große kapazitive Full-HD-Touchscreen und das kabellose Laden in der auch via Ethernet vernetzbaren Dockingstation.