Alcar Gruppe baut Angebot an Sensoren für RDKS aus

Donnerstag, 9 März, 2017 - 14:45
Die Alcar Gruppe baut die Zusammenarbeit mit Schrader aus und erweitert das Angebot an Sensoren für RDKS.

Die Alcar Gruppe baut ihre Zusammenarbeit mit Schrader aus. Nach der Einführung der Sensoren „ALCAR by Schrader“ Plug&Drive (P&D) 1 + 2 stehen zwei weitere Ausführungen bereits in den Startlöchern.

Die neue Anwendung P&D3 ist speziell auf Modelle von Nissan, Renault und Dacia ausgerichtet. Mit dem aktuellen „ALCAR by Schrader“ P&D4 werden Fahrzeuge des Automobilherstellers Ford abgedeckt. Alle Plug&Drive-Sensoren sind so genannte Multiprotokoll-Sensoren. Eine gesonderte Konfiguration beziehungsweise Programmierung ist nicht erforderlich. Der Sensor beginnt zu senden, sobald das Rad in Drehbewegung versetzt wird. Optional kann der P&D auch als Klon vom jeweiligen OE-Sensor erstellt werden. Eine entsprechende Programmierung kann mit allen gängigen Tools erfolgen. Eine aktuelle Applikationsliste kann im Webshop von Alacr unter www.alcar.de/Members abgerufen werden.

Lesen Sie mehr in unserem RDKS Spezial in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Plug&Drive 5 wurde von Schrader in Zusammenarbeit mit Alcar speziell für alle BMW- und MINI-Fahrzeuge entwickelt.

    Die Alcar-Gruppe bietet eine Erweiterung des Plug&Drive-Sensorenprogramms an. Der Plug&Drive 5 wurde von Schrader in Zusammenarbeit mit Alcar speziell für alle BMW- und MINI-Fahrzeuge entwickelt, inklusive der neuen BMW-Modelle der Serie 5, 7 und X3.

  • Der RDKS Sensor und seine korrekte Funktion im Reifendruckkontrollsystem spielt ab dem 20.05.2018 eine noch gewichtigere Rolle bei der erfolgreichen Zuteilung der HU-Prüfplakette.

    Gemäß der EU Richtlinie 2014/45/EU, die ab dem 20.05.2018 in Kraft tritt, wird ein offensichtlich nicht funktionstüchtiges Reifendruckkontrollsystem (RDKS/ TPMS) als „erheblicher Mangel“ eingestuft. Somit wird die erforderliche HU-Prüfplakette nicht erteilt. Bis zu diesem Zeitpunkt wird dies lediglich als „geringer Mangel“ eingestuft. RTS begrüßt die neue Regelung eigenen Worten zufolge sehr.

  • Kunden finden laut den Camodo-Verantwortlichen in den Tyre100 Portalen mittlerweile über 100 verschiedene Marken.

    Zur Wintersaison stellt die Camodo Automotive AG zwei Erweiterungen auf den Tyre100-Plattformen vor. Ab sofort sind auch vormontierte Stahl-Kompletträder orderbar.

  • Die neue Webseite der AD Vimotion GmbH befasst sich rund um das Thema Reifendruckkontrollsysteme.

    Die AD Vimotion GmbH, die auch die Felgenmarken OXIGIN Leichtmetallräder und CARMANI vertreibt, offeriert mit RDKS-online.de ein neues Internetportal rund um Reifendruckkontrollsysteme. Unter dem gelaunchten Internetportal finden Reifen- und Felgenhändler, Autohäuser sowie Kfz-Servicebetriebe nun RDKS-Sensoren, -Programmiergeräte und -Zubehör aller führenden Systeme zu Händlerkonditionen.