Unklarheit bei Rad-/Reifenkombinationen

Montag, 21 Oktober, 2019 - 13:15
Die Verkehrsblattverlautbarung in Heft 15-2019 Nr. 90 zu Rad-/Reifenkombinationen an Krafträdern hat in der Reifen- und Motorradbranche mehr für Verwirrung, als für Aufklärung gesorgt.

Die Verkehrsblattverlautbarung in Heft 15-2019 Nr. 90 zu Rad-/Reifenkombinationen an Krafträdern hat in der Reifen- und Motorradbranche mehr für Verwirrung, als für Aufklärung gesorgt. Aus Sicht der Experten gab es mit der bisherigen Verfahrensweise keinerlei Probleme, geschweige denn Sicherheitsprobleme.

So entsteht eher die Vermutung, dass mit der neuen Regelung eher Umsatz für die technischen Dienste generiert werden soll. Grund genug für die betroffenen Verbände, Fragen zu stellen. BRV, WDK und IVM haben einen offenen Brief an das Bundesverkehrsministerium mit der Bitte um Beantwortung verschiedener Fragen geschrieben.

Darin heißt es: "Nach unserer Auffassung hat sich die bisher existierende Vorgehensweise, in Bezug auf die Einsatz- und Um-/Bereifungsmöglichkeiten bei Krafträdern, in der Praxis bewährt und uns sind bis dato auch keinerlei sicherheitsrelevante Auffälligkeiten zur Kenntnis gelangt. Der hohe personal- und kostentechnische Aufwand, der von den maßgeblichen Herstellern von Motorradreifen und Fahrzeugherstellen für die Erstellung von Bescheinigungen bezgl. der Unbedenklichkeit/Eignung für individuelle Rad-/Reifen- und Fahrzeug-Kombinationen betrieben wird, stellt aus unserer Sicht einen aktiven und sehr verantwortlichen Beitrag zur Verbrauchersicherheit dar. Vor diesem Hintergrund ist es unser Anliegen, einen vergleichbaren Sicherheitsstandard im Rahmen der neuen Verlautbarung abzusichern, und die erforderlichen Prozesse bzw. Regularien eindeutig zu definieren."

Lesen Sie mehr in der November-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Web-Shop von Reifen Göggel steht ab sofort ein Komplettrad-Konfigurator zur Verfügung. Bildquelle: Reifen Göggel.

    Reifen Göggel bietet in seinem Web-Shop ab sofort einen Komplettrad-Konfigurator an. Der Konfigurator soll eine schnelle und gleichzeitig detaillierte Übersicht über das Angebot des Großhändlers bieten. Neben einem Überblick über zulässige Rad-/Reifenkombinationen stehen Kunden auch verschiedene Filterfunktionen zur Verfügung.

  • Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat am 25. September 2019 sein neues Werk am Standort Changzhou eröffnet.

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat am 25. September 2019 sein neues Werk am Standort Changzhou, China, offiziell eröffnet. In der Compoundieranlage werden Kunststoffe der Marken Durethan und Pocan hergestellt – insbesondere für die Automobilbranche sowie die Elektro- und Elektronikindustrie.

  • Die Motorrad-Abteilung des virtuellen Kaufhauses startet am 1. November 2019 unter der Adresse bikeshop.continental-reifen.de/motorrad.html.

    Die Zweirad-Abteilungen bei Continental in Korbach machen ab dem 1. November 2019 im Netz gemeinsame Sache - im Webshop der Fahrradexperten öffnen dann auch zahlreiche Extra-Seiten der Motorrad-Kollegen.

  • Reifenhersteller Kumho Tyre war einer von rund 150 Austellern auf der Swiss Automotive Show. Bildquelle: Kumho.

    Am 6. und 7. September 2019 fand auf dem Messegelände Forum Fribourg die Swiss Automotive Show statt. Auf der Hausmesse der Swiss Automotive Group zeigten rund 150 Zulieferer Teile ihres Produktportfolios für Pkw und Lkw. Auch der Reifenhersteller Kumho Tyre gehörte zu den Ausstellern und präsentierte in der Schweiz unter anderen seinen neuen Winterreifen WinterCraft WS71.