RTS übernimmt Vertrieb und Marketing von AZEV

Freitag, 20 Mai, 2016 - 10:15
Die Raddesigns Y und R2 aus dem AZEV Räderprogramm.

Die RTS Räder Technik Service GmbH übernimmt ab sofort den Vertrieb und das Marketing der Rädermanufaktur AZEV Alurad GmbH in Deutschland und Österreich. Dafür wurde von RTS die neue AZEV Bestell-Hotline +49 2424 2023470 eingerichtet. Das Marketing für die Produkte wird aus Vettweiß gesteuert. In der Schweiz ist das Schwesterunternehmen der RTS GmbH, die Räder Technik Schweiz AG, bereits seit Jahresbeginn für den Vertrieb der AZEV-Räder verantwortlich.

„Wir freuen uns, neben Entwicklung und Vertrieb der RDK-Systeme von CUB, jetzt auch die Produkte der renommierten Rädermanufaktur AZEV in unser Portfolio aufnehmen zu können. Die Produkte ‚Rund um das Rad‘ ergänzen sich optimal. Somit sind wir nun in der Lage unseren Kunden neben den RDKS-Sensoren die passenden Leichtmetallräder zu liefern“, so Uwe Arnhölter, Vertriebsleiter RTS. Nabenbohrung, Einpresstiefe und gegebenenfalls Speichenkontur jedes persönlichen AZEV-Rades werden nach der Bestellung individuell aus einem Rohling bei der AZEV Alurad GmbH in Kaiserslautern an das Fahrzeug angepasst. Produktion und Lieferung aus der AZEV Rädermanufaktur sollen innerhalb von 24 Stunden stattfinden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Euromaster nutzt ab sofort ein webbasiertes Marketing-Serviceportal.

    Euromaster erhielt jetzt ein webbasiertes Marketing Serviceportal des Dienstleisters marcapo. Das Serviceportal soll es leichter machen, die Marke regional zu transportieren. Den Franchisepartnern des Werkstattexperten stehen ab sofort Werbemaßnahmen zum Bestellen und Schalten 24/7 online zur Verfügung. Das europaweit agierende Unternehmen digitalisiert und vereinfacht damit seine Prozesse in der Zentrale.

  • Mirka Dobrowolsky verstärkt bei Maxxis International den Vertrieb für Pkw-/Llkw-Reifen.

    Mirka Dobrowolsky verstärkt bei Maxxis International den Vertrieb für Pkw-/Llkw-Reifen. Dort betreut die gebürtige Polin vorrangig ausländische Kunden in Osteuropa. In der Reha- und Industrieabteilung will Maxxis mit Hilfe des neuen Vertriebsleiters Sven Susenbeth den Absatz im Reha-Handel ankurbeln.

  • Bei der Preisübergabe im Rostocker Hafen (v. l.): Steffen Rennecke, Geschäftsführer DHT Group, Fred Sittig, Fahrer DHT Group, Christoph Niederbröker, Bezirksleiter Verkaufsgebiet Ost Continental Reifen Deutschland, Konrad Schoknecht, Geschäftsführer DHT Group und Karsten Jedamzik, Verkaufsleiter Continental Reifen Deutschland.

    Der „Beat-the-Best“-Wettbewerb animiert Spediteure dazu, sich mit anderen Wettbewerbern im spritsparenden Fahren zu vergleichen und dabei die neuste Reifengeneration von Continental zu testen. Die Gewinner erhalten nicht nur ein ContiPressureCheck-System, sondern werden auch zum Truck Grand Prix-Wochenende am Nürburgring eingeladen.

  • Die Teilnehmer der Pirelli Key Point Jahrestagung 2018.

    „Die Kombination aus hoher Fachkompetenz, ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein und absoluter Kundenorientierung ist das Schlüsselelement der Erfolgsgeschichte von Pirelli Key Point, die wir seit Jahren schreiben und der wir 2018 ein weiteres Kapitel zufügen werden“, so Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Pirelli Deutschland GmbH, in seinem Vortrag auf der Key Point Jahrestagung 2018 in Oberursel. Key Point heißt das Pirelli Handelskonzept, mit dem der Reifenhersteller seit 2012 freie Reifenfachhändler mit marktgerechten Maßnahmen gezielt unterstützen will.