RONAL GROUP übernimmt APP-Tech Srl.

Montag, 16 Januar, 2017 - 10:15
Die APP-Tech Srl. Gehört jetzt zur Ronal Group.

Die Schweizer RONAL GROUP, Produzent von Leichtmetallrädern für Pkw und Nutzfahrzeuge, hat Ende Dezember 2016 das italienische Unternehmen APP-Tech Srl. erworben. Die Firma mit Sitz und Fertigung in der Nähe von Padova (Oberitalien) stellt Schmiederäder für Premium-Automobilmarken, High-End Aftermarket Anbieter, Tuner und Motorsportteams her.

Aufgrund der steigenden Kundennachfrage im Bereich Schmiederäder hat die Ronal Group eigenen Angaben zufolge die Firma APP-Tech übernommen. Unter der Leitung von Francesca De Boni soll APP-Tech als eigenständige Unternehmung weitergeführt werden. Wie es seitens des Unternehmens heißt, werden auch sämtliche Mitarbeiter übernommen. Mit der Firma Fullchamp in Taiwan verfügt die Ronal Group bereits über Knowhow und Schmiedekapazitäten in Asien. Die Schmiedetechnologie bietet nebst neuen Designvarianten auch Potentiale in der Gewichtsreduktion. Durch die Akquisition von APP-Tech kann das Schweizer Unternehmen sein Produktportfolio für Pkw-Räder ausbauen und die Kapazitäten in diesem Bereich erweitern. „Der Erwerb von APP-Tech ist ein wichtiger Meilenstein für uns, da wir hierdurch unseren Anteil am wachsenden Schmiederadmarkt vergrößern. Wir sehen uns so optimal für die Zukunft gerüstet, da wir unseren Kunden hochwertige Räder für Pkw im Guss- und Schmiedeverfahren anbieten können“, so Yvo Schnarrenberger, CEO der Ronal Group.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Erfolgreiche Tage am Nürburgring für die RONAL GROUP, Team Schirmer und Pirelli.

    Vom 27. bis 28. Mai fand zum 45. Mal das ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring in der Eifel statt. Bei strahlendem Sonnenschein gingen drei BMW Rennboliden des Autobauers Team Schirmer in der Klasse SP8T auf die Strecke, die mit goldenen und eigens entwickelten SPEEDLINE CORSE Felgen sowie Pirelli-Reifen ausgestattet waren.  

  • Matthias Müller, CEO der Volkswagen Aktiengesellschaft, Paolo Ferrari, CEO & President von Bridgestone EMEA und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Group Board of Management Mitglied, bei der Volkswagen Award-Verleihung.

    Bei der fünfzehnten Verleihung der „Volkswagen Group Awards“ erhielt Bridgestone am 28. Juni 2017 in Berlin den Award in der Kategorie „Innovation & Technology“. Paolo Ferrari, CEO & President von Bridgestone EMEA, nahm den Volkswagen Group Award von Matthias Müller, CEO der Volkswagen Aktiengesellschaft, und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Group Board of Management Mitglied, verantwortlich für Beschaffung, an.

  • Das Ronal Design R56 passt auf den Audi A5 und 5er BMW.

    Das Design Ronal R56 ist ab sofort auch für den neuen Audi A5 und 5er BMW eintragungsfrei verfügbar. Die Felge wird für dieses Fahrzeug in den Oberflächen „kristallsilber“, „mattschwarz“ und „mattschwarz-frontkopiert“ in 8.0x18 Zoll mit einem Lochkreis 5x112 angeboten.

  • Seit April 2017 ist Frederick Stepniak bei der Carlstar Group im deutschsprachigen Raum verantwortlich für die Bereiche OE und Aftermarket.

    Seit April 2017 ist Frederick Stepniak bei der Carlstar Group im deutschsprachigen Raum verantwortlich für die Bereiche OE und Aftermarket. Der Fokus seiner Arbeit liegt in der Weiterentwicklung der Vermarktungsstrategie für neue Landwirtschaftreifen. Stepniak stand zuvor in Diensten der Tyreweb GmbH.