Reiff: Pneumant-Comeback

Dienstag, 13 Januar, 2015 - 14:15
Die Reiff-Gruppe hat sich die exklusiven Vermarktungsrechte für Pneumant gesicht.

Die Reiff-Gruppe hat sich die exklusiven Vermarktungsrechte für die Reifenmarke Pneumant gesichert. Ab sofort werden die vom Goodyear-Dunlop-Konzern produzierten Profile im Sortiment geführt.

Mitgeteilt wurde dies von der Hanse-Trading. 2005 wurde das Unternehmen in die Reiff-Gruppe mit Hauptsitz in Reutlingen eingebunden. Für Firmengründer Klaus-Dieter Richter schließt sich mit der Wiederbelebung ein Kreis, arbeitete dieser doch vor 1990 für Pneumant. Die damalige Produktion stand in Fürstenwalde.

Lesen Sie mehr über die Aktivitäten der Reiff-Gruppe und von Hanse Trading in der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Thorsten Schäfer, Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, freut sich über den erneutem Sie des Unternehmens bei der ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service-Studie von ServiceValue.

    Seit 2011 analysiert die Kölner ServiceValue GmbH einmal im Jahr die Kundenorientierung von überregionalen Anbietern des Reifen- und Kfz-Service. Die Ergebnisse werden in der Studie ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service veröffentlicht. Die Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH (vormals Pneumobil GmbH) geht auch 2018 als Gesamtsieger aus der Servicestudie hervor.

  • Stefan Rentsch wurde zum CEO der Region Central and Eastern Europe bei TÜV SÜD ernannt.

    TÜV SÜD hat Stefan Rentsch zum CEO der Region Central and Eastern Europe (CEE) ernannt. Der international erfahrene Wirtschaftsingenieur soll die Verantwortung für den Ausbau der TÜV SÜD-Aktivitäten in dieser Region übernehmen. Der Dienstsitz von Stefan Rentsch ist in Wien.

  • Das Team von Reifen Center Wolf war zufrieden mit dem Messeauftritt auf der REIFEN.

    Reifen Center Wolf war auf der Automechanika und der dort co-gesponserten REIFEN Messe vertreten. Am Messestand unterstützt wurde der Reifen-Großhändler von den langjährigen Partnern Hankook, Matador, Toyo und Vredestein. Reifen Center Wolf zieht ein positives Messefazit.

  • Eine Auswahl an Händlern aus ganz Europa folgte der Einladung von Nexen.

    Nexen Tire zeigte zwei Reifenneuheiten im Rahmen der „Driving Experience“ im Fahrsicherheitszentrum in Grevenbroich. Das Versprechen der Verantwortlichen für die Zukunft lautet: „Jedes Jahr ein neuer Reifen“. Nexen will die Lücke in Europa zu der großen anderen koreanischen Marke schließen – neue Entwicklungszentren und ein neues Reifenwerk sind Kernelemente.