„Neuer Standort eröffnet Expansionsmöglichkeiten“

Donnerstag, 12 Juli, 2018 - 09:30
Symbolisch für die offizielle Eröffnung des Europäischen Entwicklungszentrums wurde das Band von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (m.) und den Unternehmensverantwortlichen von Dunlop Tech und Sumitomo Rubber durchgeschnitten.

„Es war die richtige Entscheidung, hier am Standort in Hanau-Steinheim den Campus des Europäischen Entwicklungscenters der Sumitomo Rubber Europe und der Dunlop Tech GmbH zu eröffnen. Wir freuen uns auf zukünftige Erfolge“, so Minoru Nishi, Representative Director und Executive Vice President der Sumitomo Rubber Industries, Ltd., während der offiziellen Eröffnungsfeier.

Auf der 30.000 Quadratmeter großen Liegenschaft in Hanau-Steinheim entstanden innerhalb einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr vier Werkshallen, in denen Reifen entwickelt und getestet, Latexmilch hergestellt und Reifenluftdruckkontrollsysteme konzipiert werden. Darüber hinaus wurde das zur Liegenschaft gehörende historische Gebäude unter den Auflagen des Denkmalschutzes als Bürogebäude restauriert und ausgebaut.

„Unser großer Dank gilt der Wirtschaftsförderung Hanau und dem Oberbürgermeister, Claus Kaminsky, die uns bei dem Kauf der Liegenschaft stets hervorragend beraten und unterstützt haben“, so Bernd Schuchhardt, Geschäftsführer der Dunlop Tech GmbH. „Wir freuen uns, dass die beiden Unternehmen Sumitomo Rubber Europe und Dunlop Tech jetzt gewissermaßen unter einem Dach tätig sein können. Das verkürzt die Wege und bündelt das Know-how.“ Auch Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau, sieht die Zusammenarbeit positiv. Seinen Worten zufolge wird die Bündelung der Unternehmen unter einem Dach zu neuen Erfahrungen und Prozessen führen. „Heute ist ein guter Tag für den Wirtschaftsstandort Hanau“, so der Oberbürgermeister weiter. „Mit der Ansiedlung der beiden Unternehmen ist es uns erfolgreich gelungen, für das freigewordene Areal der DS Smith Packaging einen mehr als würdigen Nachfolger zu finden. Wir sind sehr froh, dass sich ein so umweltfreundliches und zukunftsweisendes, innovatives Unternehmen hier angesiedelt hat.“

Weitere Expansionsmöglichkeiten

2013 hatte Sumitomo den Entschluss gefasst, die Aktivitäten des Unternehmens zu bündeln. Ende 2016 fand schließlich die Schlüsselübergabe mit dem Vorbesitzer, die DS Smith Packaging, statt. Es folgten die anschließenden Renovierungsarbeiten. „Wir freuen uns über die großzügigen Büros an unserem neuen Standort, die uns weitere Expansionsmöglichkeiten eröffnen“, so Dr. Bernd Löwenhaupt, Geschäftsführer der Sumitomo Rubber Europe GmbH, über den Umzug. „Mit unseren neuen technischen und chemischen Labors, die ebenfalls erweiterbar sind, haben wir hier erstmals direkt die Möglichkeit, Reifenmischungen und Reifen zu testen und zu analysieren. Das macht unsere Forschung und die Entwicklung nicht nur schneller, sondern auch effizienter. Die Halle für unsere Reifen ist ebenfalls großzügiger, so dass hier mehr Reifen gelagert und auch montiert werden können. Im Ganzen haben wir uns hier vergrößert, was unserem Wachstum im vollen Umfang Rechnung trägt.“ Neben zahlreichen neuen Maschinen plant das Unternehmen in Zukunft weitere zu installieren sowie die Ingenieur- und Testfahrer-Teams zu erweitern. Seit März 2018 ist das Zentrum mit rund 90 Mitarbeitern in Betrieb.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der August-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

 

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Beim Bridgestone Kicker Cup galt es, Weltmeister Chris Marks zu schlagen.

    Mitarbeiter von Bridgestone und deren Familienangehörige haben in Bad Homburg das erste Familiensommerfest der deutschen Niederlassung gefeiert. Die Verantwortlichen des Reifenherstellers bekannten sich erneut zum Standort in Bad Homburg, an dem das Unternehmen bereits seit 1996 vertreten ist.

  • BKT und Lega Nazionale Professionisti B haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben.

    BKT und Lega Nazionale Professionisti B, die italienische Liga der Fußballprofis Serie B, haben einen dreijähriger Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Ein neues Logo und ein neuer Name begleiten die 22 Vereine und Fans während der 42 Spieltage, der Playoffs und Playouts der nächsten drei Spielzeiten.

  • Seit 2004 arbeitete Heinrich Hauschildt (Mitte) als Filial- und Niederlassungsleiter bei Premio.

    Fast fünf Jahrzehnte arbeitete Heinrich Hauschildt im Kfz-Geschäft, lange Jahre davon bei Premio Secura in Hanau. „Mit ihm verlässt uns ein ganz wertvoller Mitarbeiter, der lange Jahre mit größtem Einsatz dabei war und dem wir viel zu verdanken haben“, sagt Geschäftsführer Hans Behle.