Felgen/Tuning

Borbet - Ergänzungen im Dimensionsspektrum

2014 produzierte die BORBET GRUPPE eigenen Angaben zufolge rund 17,5 Millionen Räder.

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete BORBET einen Umsatz von etwa 910 Millionen Euro. Im ländlichen Hallenberg-Hesborn und Medebach (Hochsauerland) befinden sich zwei der Produktionsstandorte. Die Redaktion besuchte den Felgenhersteller und durfte hinter die Kulissen der Leichtmetallradherstellung in Medebach blicken.

Rubrik: 

UNIWHEELS meldet Absatzrekord

Die UNIWHEELS AG erwartet ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich.

Die UNIWHEELS AG hat ihre Finanzergebnisse für das erste Quartal 2015 vorgelegt. Im Zeitraum von Januar bis März 2015 hat die UNIWHEELS-Gruppe eigenen Angaben zufolge 1,9 Mio. Räder in den Bereichen OEM und Accessory verkauft. Dies entspricht einem Anstieg von 8,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Allein im März 2015 verkaufte das Unternehmen 577.333 Räder an seine OEM-Kunden. Während des ersten Quartals 2015 erzielte UNIWHEELS Umsatzerlöse in Höhe von 104,8 Mio. EUR, was einen Anstieg von 18,3 Prozent im Vergleich zum Q1 2014 bedeutet.

Rubrik: 

Reifen für anspruchsvolle Individualität

Henry Siemons leitet bei Continental das imageträchtige Geschäft mit den Ultra-High-Performance-Reifen.

Die zentrale Motivation und Haupttriebfeder für Tuning-Fahrzeuge und –Teile ist der Wunsch, sich durch eigenständige Individualisierung von der breiten Masse der Fahrzeuge abzuheben. Nach wie vor beginnt Tuning beim Thema Breitreifen. Deshalb hat Continental das Standkonzept verändert und neben der Premiummarke auch die Qualitätsmarken Semperit und Uniroyal auf der Essen Motor Show ausgestellt.

Rubrik: 

Neues Alcar Zentrallager

Lagerleiter Björn Bender hat mit seinem Team das Lager optimal eingerichtet.

Die Alcar-Gruppe hat im sauerländischen Neuenrade ein leistungsstarkes Zentrallager für Felgen errichtet. Mit dem hochmodernen Zentrallager hat die Alcar-Gruppe, mit Firmensitz im österreichischen Hirtenberg, einen großen Schritt in die Zukunft gemacht.

Rubrik: 

RH Alurad: Jahr der Umstrukturierung

Die Geschäftsführer Bernhard Ellerböck und Thomas Brinkmann wollen das Unternehmen RH Alurad modernisieren.

Das Jahr 2014 steht bei RH Alurad im Zeichen der Umstrukturierung. Circa 20 Mitarbeiter inklusive drei Auszubildende sind am Firmensitz in Attendorn beschäftigt. Hier läuft von Vertrieb, Marketing bis hin zur Lagerverwaltung alles Hand in Hand. Laut den Verantwortlichen sind kurze, effiziente Wege und eine flache Hierarchie heute die Stützpfeiler des Unternehmens.

Rubrik: 

„Vom Newcomer zum TOP 10-Anbieter“

Das Rad WH11 von Wheelworld in der modernen Farbausführung SW+ (Schwarz glanz lackiert) ist für den Winter geeignet.

Zu den jüngeren, in Europa aktiven Räderherstellern gehört das Unternehmen Wheelworld. Seit der Gründung im Jahr 2007 stehen die Zeichen auf Wachstum und Erfolg. Die Redaktion sprach mit Rolf Bene, Mitglied der Geschäftsleitung, und Katja Möser, Leitung Marketing/Presse, über die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen sieben Jahren und zukünftigen Ziele.

Rubrik: 

Tomason im Porträt

Bei Tomason kann jeder Mitarbeiter am Schaffungsprozess eines neuen Designs teilhaben.

2014 will der Felgenhersteller Tomason durchstarten - am 01. Januar wurde die Tomason GmbH gegründet. Sie entstand aus der KVG mbH, die bereits seit über 20 Jahren in der Reifen- und Felgenbranche tätig ist. Die KVG mbH wird auch weiterhin bestehen bleiben und sich um das Aufgabenfeld Raumehl und Runderneuerung kümmern.

Rubrik: 

Kooperationsabkommen verlängert

Vredestein und Carlsson verlängern ihr Kooperationsabkommen: (v.l.n.r.) Carlsson Geschäftsführer Markus Schuster und Mathias R. Albert neben Michael Lutz, Geschäftsführer Apollo Vredestein Deutschland.

Der niederländische Reifenhersteller Vredestein und der deutsche Fahrzeugveredler Carlsson verlängern ihre Zusammenarbeit für weitere drei Jahre. Die Partnerschaft ist Teil des „Premium Styling“-Konzepts von Vredestein, aus dem bereits von Carlsson gestylte Mercedes-Benz-Modelle hervorgegangen sind. In den kommenden Jahren wollen sich die Partner auf die Entwicklung von Modellen wie die neue S-, E- und ML-Klasse von Mercedes-Benz konzentrieren. Vredestein ist der strategische Reifenpartner.

Rubrik: 

SCC im Porträt

SCC sieht sich nicht nur als Hersteller, sondern in erster Linie als Dienstleister für den Handel und die Automobilindustrie.

Vor fast 30 Jahren wurde der Grundstein des Unternehmens SCC (Special Car Center) gelegt. Unternehmen und Branche haben sich im Laufe der Jahre verändert - nach wie vor gilt für Gesellschafter und Geschäftsführer Georg Gundel allerdings der Grundsatz „Qualität vor Quantität“.

Rubrik: 

„Carbonräder sind die Zukunft“

Yvo Schnarrenberger, Brett Gass, Ellen Lohr und Patrick Lämmli (v.l.n.r.) neben dem Carbon Revolution Porsche 911 GT3 RS.

Der Schweizer Felgenhersteller Ronal lud Ende September zum Presseevent in das Testzentrum TCS nach Derendingen, präsentiert wurde das Carbonrad CR-9. Zusammen mit dem australischen Unternehmen Carbon Revolution bot der Felgenhersteller auch einen Einblick in die Unternehmensgeschichte, zukünftige Pläne sowie Entwicklung und erörterte die Vorteile von Carbonrädern.

Rubrik: 

Seiten