Cinturato CA 67 im Original-Look neu aufgelegt

Freitag, 8 September, 2017 - 10:45
Der neue Cinturato ist bereits erhältlich.

Vor sechzig Jahren präsentierte Lancia die Flaminia. Bei ihrer Markteinführung war die Flaminia ab Werk mit Pirelli Cinturato 175 R400 Reifen ausgestattet. Mit diesem Modell rüstete Pirelli die gesamte Fahrzeug-Range der Flaminia aus, einschließlich sämtlicher Sonder-Editionen wie der Lancia Flaminia Super Sport Zagato. Mehr als ein halbes Jahrhundert legt Pirelli den Cinturato CA67 in der Größe 175 R400 89H wieder auf.

Die neue Version soll den klassischen Look und das Fahrgefühl von einst mit moderner Spitzen-Technologie kombinieren. Er gesellt sich zum Pirelli Cinturato CA67 in der Größe 165 R400 87H, der seit dem vergangenen Jahr weltweit im Reifenfachhandel erhältlich ist. Beide Reifentypen gehören zur jungen Produkt-Range Pirelli Collezione. Sie enthält Reifen im klassischen Design für Premium-Old- und Youngtimer. Um die Reifen der Pirelli Collezione entwickeln zu können – so auch der neuen Cinturato für die Lancia Flaminia –, verbrachten die Ingenieure laut Pirelli-Anagben viel Zeit in den Firmenarchiven und studierten ausgiebig die Informationen zur historischen Originalausrüstung der Fahrzeuge. Vor der Freigabe des neuen Reifens führte Pirelli in Zusammenarbeit mit dem offiziellen Lancia Flaminia Register auf der Teststrecke in Vizzola zahlreiche Tests durch. Dabei mussten sich Prototypen-Reifen an mehreren Lancia Flaminia-Modellen bewähren. Ernesto Garcia Domingo, Motorsport Business Director Pirelli, wirbt: „Dem Spirit der Pirelli Collezione entsprechend wollten wir diesem klassischen Auto zu seinem 60. Geburtstag die Ehre erweisen und wieder jene Cinturato CA67-Reifenproduzieren, mit denen die Lancia Flaminia einst im Werk Borgo San Paolo, Turin, ausgerüstet wurden. Es war großartig, den neuen Reifen gemeinsam mit einigen leidenschaftlichen Sammlern dieser wunderschönen Autos zu testen. Denn die Lancia Flaminia ist ein atemberaubendes Beispiel für italienisches Design und wirkt auch heute noch modern, komfortabel und sportlich."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu im Programm von Wheelworld ist das Modell WH31.

    Mit der WH31 präsentiert Wheelworld ein neues Winterdesign. Die fünf bis ins Felgenhorn hineingezogenen breiten Speichen, welche durch eine scharfe Trennung nach außen freigestellt werden, sollen dem Rad zusätzliche optische Größe verleihen.

  • Die MSW 82 in der Farbvariante „Matt Gun Metal Full Polished“.

    Bei der neuen MSW 82 haben die OZ-Designer nicht nur an die Fans der Marke Alfa Romeo – die „Alfisti“ – gedacht. Das neue Leichtmetallrad mit seinem offenen Design steht der Giulia ebenso wie einem VW Golf, einem Audi A3 oder einem Ford Focus. Daher bietet der italienische Formel-1-Ausrüster die MSW 82 für die Veredelung vieler Marken und Modelle inklusive Gutachten an.

  • Die Tyremotive-Geschäftsführung (v.l.): Jochen Freier und Udo Strietzel.

    Die tyremotive GmbH mit ihrer Felgenmarke itWheels präsentierte sich auf der The Tire Cologne zusammen mit der jfnetwork GmbH. Neben einem neuen Katalog, überarbeiteten Webshop und weiteren Verkaufshilfen standen natürlich auch die neuen Felgenmodelle im Fokus.

  • Pirelli Run Flat-Reifen sind an der Markierung auf der Reifenflanke zu erkennen.

    Pirelli hat eigenen Angaben zufolge die Marke von 500 Homologationen für Run Flat-Reifen geknackt. Konkret handele es sich dabei um 326 Homologationen für Sommerreifen, 100 Freigaben für Winterreifen sowie 90 Zulassungen für Ganzjahresreifen. Die jüngste Homologation für einen Run Flat-Reifen erhielt Pirelli von Alfa Romeo.