Industrie

Dotz Teamrider Kerenyi feiert Comeback

Im slowakischen Piestany kam es zu einem spannenden King of Europe-Rennen.

Adam Kerenyi feierte mit dem zweiten Platz beim dritten King of Europe-Rennen in der Hitze von Piestany, Slowakei, sein Comeback. Rund 80 Kilometer nordöstlich von Bratislava, am Flughafen von Piestany, kam die Dotz Helicam anlässlich der dritten Runde der europäischen Driftserie zum Einsatz. So wurde die Driftserie erstmals aus der Vogelperspektive festgehalten. Der ferngesteuerte Helikopter lieferte digitale Bilder und FullHD-Videosequenzen.

Rubrik: 

Continental übernimmt Diagnosespezialisten Omitec

Das Geschäftssegment Independent Aftermarket des internationalen Automobilzulieferers Continental verstärkt seine Aktivitäten im Diagnosegeschäft weiter und übernimmt den Diagnosespezialisten Omitec Group Ltd. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Devizes, Großbritannien, beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Omitec ist ein globaler Anbieter von Diagnose- und Servicegeräten und Werkstattausrüstungen für den Automobilmarkt. Mit der Übernahme von Omitec durch Continental vereinen die beiden Unternehmen nach Aussage der Verantwortlichen ihre sich ideal ergänzenden Stärken und werden damit zu einem bedeutenden Anbieter der Branche mit einem breiten Produktportfolio an Diagnoseprodukten und –lösungen.

Rubrik: 

Große Pläne mit BMW M6-Veredelung

Ab 2013 bekommt der Kunde seinen Traum-BMW M6 geliefert.

Der neue BMW M6 ist mit 412 kW und V8-Biturbomotor die schnellste Coupé/Cabrio-Version der BMW 6-er Reihe. Erst im Herbst wird das Fahrzeug in den Handel kommen. Doch schon heute zeigt Lumma Design einen Ausblick auf den kommenden Bodykit und welche Optionen des Interieurs zur Veredlung des M6 möglich sindLaut eigenen Angaben wird Lumma Design Ende 2012 als eines der ersten Tuning-Unternehmen weltweit den neuen M6 in eigenständigem Design vorstellen.

Rubrik: 

Continental-Pneus auch bei Tour de France im Einsatz

Matthew Harley Goss, Mark Cavendish, André Greipel bei der Siegerehrung in Kopenhagen 2011.

Neben Pneus für PS-starke Fahrzeuge stellt Continental auch Hochleistungsprodukte für Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor her, beispielsweise Fahrradreifen. Bei der Tour de France entscheiden die Reifen ebenso über Siege und Platzierungen wie z.B. im Motorsport. Denn die harten Radrennstrecken lassen das Material oft an seine Grenzen der Belastbarkeit stoßen. Gefertigt werden die 250 Gramm leichten Spezialpneus per Hand im hessischen Korbach.

Rubrik: 

63 Prozent der Fahrzeuge nicht reisetauglich

Neuste Untersuchungen von Bridgestone Europe haben ergeben, dass 63 Prozent der Autofahrer mit einem zu geringen Reifendruck unterwegs sind. Zudem haben bei fast 20 Prozent mindestens ein Reifen eine geringere Profiltiefe als von der EU vorgeschrieben. Diese Ergebnisse basieren auf Reifensicherheits-Checks, die Bridgestone 2011 an 46.000 Fahrzeugen in elf EU-Ländern durchgeführt hat.

Rubrik: 

Väth veredelt V63 Supercharged

Väth verpasst dem Mercedes-Benz C63 AMG Black Series eine komplette Neuorientierung.

Das Coupé des Mercedes-Benz C63 AMG Black Series kann fast schon als perfekt bezeichnet werden. Dies hindert die Firma VÄTH in Hösbach aber keineswegs daran, ein ebensolches Fahrzeug als Basis für eine komplette Neuorientierung sowohl für die Straße als auch für die Rennstrecke auszuwählen. Die Väth-Mannen haben auch diesmal einen aufwendigen Motorumbau mit Kompressor-System nebst individueller Feinabstimmung der Motorelektronik vorgenommen.

Rubrik: 

Dunlop Motorcross-Reifen für den Offroad-Einsatz

Der Reifenhersteller Dunlop hat die Motorcross-Reifen Geomax MX31, MX51 und MX71 speziell für die vielfältigen Bedingungen, mit denen MX-Fahrer konfrontiert werden, entwickelt. Zusammen genommen sollen diese laut Herstellerangaben auf jedem Untergrund von Sand bis zur durch Gummiabrieb griffig gewordenen Hartstrecke geeignet sein.

Rubrik: 

AEZ-Bond jagt Motorboot

Fabian Raidl alias Bond ist der AUT 44 dicht auf den Fersen.

Der Räderhersteller AEZ hat nun in einem zweiten Clip seinen Agenten „Fabian Bond“ vor die Kamera geschickt. Nachdem der Action-Held seinen Mercedes SLK mit der AEZ Portofino dark am Hafen geparkt hat, heftet er sich auf zwei Brettern an die Fersen einer 3,5 Tonnen schweren Yacht. Bei der AUT 44 handelt es sich jedoch um kein ordinäres Motorboot. Mit diesem High-Tech-Schiff kämpft das AEZ Sailing Team in einer der Top-Ligen des Regattasports um Punkte: dem RC44 Cup.

Rubrik: 

„Speed Academy“-Teilnehmer Kirchhöfer auf Erfolgskurs

Sieben Nachwuchstalente kämpfen um den Titel „Sieger der Deutsche Post Speed Academy 2012“.

Auch dieses Jahr kämpfen wieder sieben Nachwuchstalente um den Titel „Sieger der Deutsche Post Speed Academy 2012“. Den ersten von insgesamt vier Wertungszeiträumen konnte der Leipziger Marvin Kirchhöfer für sich entscheiden. So kommt er seinem Ziel, das Jahr als Gesamtsieger abzuschließen, ein wenig näher. Der junge Rookie gilt als die Überraschung in der laufenden Rennsaison und führt nicht nur die Gesamt-Platzierung der Rennserie an, sondern hat auch im ersten Wertungszeitraum der Deutsche Post Speed Academy die Nase vorn. Damit sichert sich der gebürtige Leipziger einen Bonus von 25.000 Euro Fördergeld für seine zukünftigen Aktivitäten im Motorsport.

Rubrik: 

Hitzeprüfung für den Hankook Ventus Rennreifen am Hungaroring

Die Ventus Rennreifen trotzten der glühenden Hitze.

Bei Asphalttemperaturen mit Spitzenwerten um 59 Grad Celsius wurden bei dem Rennen der Superstars & GT Sprint International Series die Hankook Ventus Rennreifen auf dem Hungaroring gefordert und strapaziert. Die Kombination  aus den hohen Temperaturen und zunehmender Verschmutzung der Fahrbahn stellte die Fahrer vor eine Herausforderung. Die Ideallinie zu halten war der Schlüssel zum Erfolg. Laut den Hankook-Verantwortlichen wurden die Ventus Slicks nicht nur durch die Bedingungen, sondern auch die hohen Kerbs der  Formel 1 Strecke gefordert.

Rubrik: 

Seiten